«

»

Jan
17
2007

Büchervielfrass will jetzt auch Werbung „fressen“

Büchervielfraß [BuchMarkt-17.01.07] Wie BuchMarkt berichtet, nimmt die Webseite „Büchervielfraß„, die seit fünf Jahren auf ungewöhnliche Weise versucht, Lust am Lesen zu wecken , ab sofort auch Banner-Werbung auf – Initiator Hanns-Martin Wietek denkt an einen Grundpreis von € 150 pro Monat.

Was günstig erscheint: Immerhin steht die Seite mit monatlich ca. 40.000 Seitenaufrufen in der Google-Rankingliste unter den vergleichbaren Internetauftritten in der Spitzengruppe (Wietek: „Tendenz weiter steigend“). Dazu bietet er die Seite jetzt auch anderen Buchhandlungen zur Einbindung in deren Seite an.

Eine erste Kooperation gibt es schon: Der „Büchervielfraß“ (eine Wortschöpfung des früheren Apothekers) ist inzwischen das Literaturportal der größten deutschsprachigen russischen Internetzeitung »russland.ru« (15 Millionen Seitenaufrufe pro Monat)www.buecher.ru. Hier werden parallel zum »Büchervielfraß« alle Bücher russischer Autoren und Bücher, die Rußland zum Inhalt haben, (auch via Link) vorgestellt.

Zurzeit sind beim »Büchervielfraß« ca. 930 Buchbesprechungen nachzulesen; monatlich kommen zwischen 15 und 20 neue Titel hinzu, wobei bei der Auswahl der Titel nicht ausschließlich die zeitliche Aktualität maßgebend ist (es werden auch „nur“ antiquarisch erhältliche Titel – allerdings sehr selten – besprochen).

In Zukunft werden vermehrt zu einzelnen Buchbesprechungen Videos mit Autoreninterviews, mit Autorenlesungen oder Lesungen des »Büchervielfraß« eingestellt.
Bei Interesse an Kooperation oder Werbung bittet er um eine Mail.

Kontakt: wietek@buechervielfrass.de

Quelle: www.buchmarkt.de (17.01.07)

· Gelesen: 1513 · heute: 3