«

»

Feb
16
2007

Upgrade-Schummelei verbilligt Vista

Windows Vista [InfoWeek Online-15.02.07] Wie InfoWeek Online berichtet, ist die Installation eines Vista-Upgrades ohne bestehendes Windows möglich, aber illegal. Mit einem Trick lässt sich der Lizenzschutz von Windows Vista umgehen. Ein gegenüber der Vollversion wesentlich günstigeres Upgrade-Paket sollte eigentlich nur auf einem PC funktionieren, auf dem bereits ein Windows-Betriebssystem installiert ist.

Es geht aber auch ohne Vollversion, wie beispielsweise Marc Liron auf seiner Website zeigt: Das Upgrade-Paket wird zunächst ohne Eingabe des Lizenzschlüssels installiert, dabei werden alle benötigten Dateien auf die Festplatte kopiert. Nun installiert man das gleich Upgrade-Paket zum zweiten Mal, diesmal mit Angabe des Lizenzcodes. Der Installer sieht das vorher installierte, aber noch nicht aktivierte Vista als legale Vista-Kopie an und akzeptiert die Lizenzeingabe.

Microsoft bestätigt, dass der Trick bestens funktioniert. Allerdings sei die Methode illegal, weil sie die Nutzungsbedingungen verletze, die man mit der Installation einer Updgrade-Verion anerkannt habe. Von Strafaktionen gegen fehlbare Upgrader sieht Microsoft jedoch bisher ab. (ub)

Quelle: www.infoweek.ch (15.02.07)

· Gelesen: 4002 · heute: 2