«

»

Feb
22
2007

WELT ONLINE mit komplett neuem Angebot im Netz

WELT ONLINE [axel springer-22.02.07] Multimediale Elemente, offene Strukturen und Dialogorientierung

Unter dem Motto „Online first“ ist das neue Nachrichtenportal WELT ONLINE der Zeitungsgruppe WELT/BERLINER MORGENPOST im Netz. Die Nutzer erwartet auf www.welt.de eine vollständig überarbeitete Optik, eines der umfangreichsten deutschen Online-Newsangebote mit bis zu 300 tagesaktuellen Artikeln in 17 Ressorts und viele multimediale Elemente. WELT ONLINE präsentiert künftig das eigenproduzierte Nachrichtenformat WELT ONLINE-TV, das zweimal täglich aus dem Newsroom gesendet und von Insa Müller moderiert wird, sowie verschiedene Video- und Audio-Podcast-Formate.

WELT ONLINE setzt auf eine offene Struktur und Interaktion mit dem Leser. So bietet das Portal beispielsweise mit der „Zweiten Meinung“ einen Überblick über Nachrichten von anderen großen Nachrichtenportalen. Aus mehr als 30 Websites kann sich der Nutzer Schlagzeilen ansehen. Alle Artikel können künftig von den Lesern kommentiert werden. Zusätzlich stellt WELT ONLINE über die Suche alle Artikel aus dem Zeitungsarchiv kostenlos zur Verfügung.

„Mit dem Newsroom als Herz und Schnittstelle der Redaktion optimiert WELT ONLINE die Workflows und treibt die inhaltliche, organisatorische und technische Verzahnung von Online- und Print weiter voran. So ist es möglich, Informationen auf dem schnellsten und kürzesten Weg zum Leser zu bringen – das bedeutet für uns ‚Online first’“, so Christoph Keese, Chefredakteur von WELT am SONNTAG und WELT ONLINE.

Dem Start des neuen Angebotes WELT ONLINE folgen weitere Schritte: Die Plattform selbst wird in den kommenden Monaten kontinuierlich um neue Funktionen erweitert und zudem um Ableger ergänzt. „Wir wollen WELT ONLINE vom sender- zum dialogorientierten Medium entwickeln und den Nutzern ein Höchstmaß an Interaktivität und Offenheit bieten“, so Robert Bosch, General Manager Online und Mitglied der Verlagsgeschäftsführung der Zeitungsgruppe WELT/BERLINER MORGENPOST.

Eigens für WELT ONLINE wurde ein neues Redaktionssystem eingeführt. Damit können die Redakteure ihre Artikel in Echtzeit veröffentlichen und schneller als bislang Media-Formate, Bildergalerien und andere Inhalte einfügen.

Eine umfangreiche Werbekampagne begleitet den Start von WELT ONLINE.

Quelle Pressemeldung: www.axelspringer.de (22.02.07)

· Gelesen: 2505 · heute: 3