«

»

Mrz
07
2007

BOL als neuer Medienverkäufer in Second Life

BOL Mediadome[buch.de -7.03.07] Der Online-Buch- und Medienhändler bol.de geht mit dem »BOL Mediadome« in die 3D-Welt

Münster – Bücher, DVDs, eBooks, Games und Gesellschaftsspiele – wer bis jetzt seinem »zweiten Leben« in Second Life nachging, hatte keine große Auswahl, sich mit den passenden Medien zu versorgen. Das ist ab sofort anders, denn jetzt steht Einkaufsvergnügen im »BOL Mediadome« auf dem virtuellen Programm. Als einer der ersten großen deutschen Internet-Buchhändler präsentiert sich bol.de ab sofort mit einem schicken Shopping- und Unterhaltungs-Center in Second Life. Das Besondere: das Gebäude ist animiert und somit ständig in Bewegung. Regelmäßige Entdeckungsreisen lohnen sich also. »Die Kommunikation mit unseren Kunden ist für uns sehr wichtig«, so Vorstandssprecher Albert Hirsch. »Dabei nutzen wir als Onlinehändler besonders gerne außergewöhnliche Kanäle – und sind gespannt, wie die Bewohner von Second Life den neuen BOL Mediadome in ihren Tagesablauf integrieren werden.« Natürlich werden die Angebote immer wieder aktualisiert, besondere Angebote und Aktionen nur für die Second Life Kunden sind in Planung. Momentan sind die Bauarbeiten am virtuellen Store noch in vollem Gange, die endgültige Eröffnung ist für Mitte März geplant. Dann wird der Online-Shop bol.de seine erste stationäre Filiale haben – in der virtuellen Parallelwelt Second Life. Wer dort bereits über eine Zweitexistenz verfügt, findet den »BOL Mediadome« am schnellsten, in dem er »BOL« in die Suche eingibt und sich dann direkt dorthin teleportiert. Quelle Pressemeldung: www.buch.de (7.03.07)

· Gelesen: 1569 · heute: 2