«

»

Mrz
21
2007

DFL hält an Fußball-Bundesliga im Free-TV fest

DFL [Werben & Verkaufen-21.03.07] Noch in diesem Jahr werden die Rechte ab 2009 ausgeschrieben

Wie bei W&V berichtet, will die Deutschen Fußball Liga (DFL) die Bundesliga auch künftig nicht nur Bezahlfernsehsendern anbieten. „Der gleichmäßige Mix der Einnahmen ist für die Vereine wichtig, um nicht einseitig von einzelnen Quellen abhängig zu sein“, sagte DFL-Finanzvorstand Christian Müller der „Financial Times Deutschland„. Die DFL werde noch in diesem Jahr die TV-Rechte für die Zeit ab 2009 ausschreiben, schrieb die Zeitung.

Damit ist bestätigt, was schon lange spekuliert wurde: Die DFL schreibt die Rechte früher aus, um die Situation 2008 zu entzerren. Im kommenden Jahr steht auch Ausschreibung der UEFA-Cup-Rechte und der Champions League an.

Für die Bundesliga-Medienrechte bekommen die DFL-Klubs seit der Saison 2006/2007 etwa 440 Millionen Euro pro Saison, gut 40 Prozent mehr als zuvor. Fußballmanager befürchten dem Bericht zufolge aber geringere Sponsorengelder, wenn aufgrund einer exklusiven Ausstrahlung im Pay-TV die Reichweiten sinken.

Die DFL hatte Ende 2005 bereits ein Gebot des Bezahlsenders Premiere ausgeschlagen und die Rechte stattdessen an den neuen Wettbewerber Arena vergeben. Premiere hatte damals eine Einschränkung der Berichterstattung im Free-TV verlangt.

Quelle: www.wuv.de (21.03.07)

· Gelesen: 1946 · heute: 3