«

»

Mrz
22
2007

YouTube-Konkurrent von NBC Universal und der News Corp.

News Corporation  [golem.de-22.03.07] Fernseh-Serien und Filme sollen kostenlos und werbefinanziert zu haben sein

Wie golem.de berichtet, will Rupert Murdochs News Corporation zusammen mit NBC Universal YouTube angreifen und das größte Netzwerk zur Verteilung von Videos per Internet auf die Beine stellen. Serien wie 24, Heroes und die Simpsons sowie aktuelle Kinofilme sollen ab Sommer 2007 kostenlos und werbefinanziert angeboten werden.
Neben der News Corporation und NBC Universal sind weitere namhafte Partner mit im Boot, die als Distributions-Kanäle dienen sollen: AOL, MSN, MySpace und Yahoo. Deren Nutzer sollen unbegrenzten Zugang zu den Inhalten der neuen, noch namenlosen Seite erhalten. Auch erste Werbepartner stellten die beiden Schwergewichte vor: Cadbury Schweppes, Cisco, Esurance, Intel und General Motors.

Zusammen wollen die Partner das Thema Internet-Video grundlegend verändern, heißt es zumindest in der Ankündigung. Allerdings haben sie dabei ganz offenbar vor allem das US-Publikum im Visier. Ob die Einladung, mit jedem interessierten Content-Anbieter und -Distributor zusammen zu arbeiten, auch für andere Länder und Kontinente gilt, lässt sich derzeit nicht sagen.

Zum Start soll die Seite mit vollständigen Episoden von Serien wie Heroes, 24, House, My Name Is Earl, Saturday Night Live, Friday Night Lights, The Riches, 30 Rock, The Simpsons, The Tonight Show, Prison Break, Are You Smarter than a 5th Grader und Top Chef starten – kostenlos und werbefinanziert. Hinzu kommen Filme wie Borat, Little Miss Sunshine, Der Teufel trägt Prada, Die Bourne Identität und die Bourne Verschwörung.

Die Inhalte sollen sich in persönlichen Playlisten zusammenstellen und in Mashups verwenden lassen. Zudem soll es eine Online-Community rund um das Angebot sowie eine Video-Suche geben. Nach dem Start soll das Angebot an Inhalten weiter ausgebaut werden.

Dazu werden die News Corporation und NBV Universal ein neues Unternehmen gründen, das von George Kliavkoff, Chief Digital Officer von NBC Universal, geleitet wird. (ji)

Quelle: www.golem.de (22.03.07)

· Gelesen: 3394 · heute: 2