«

»

Apr
10
2007

20.000 offene Stellen in der ITK-Branche

ITK-Branche [BITKOM-10.04.07] Vielen Unternehmen wollen 2007 Mitarbeiter-Zahl erhöhen / Gefragt sind Softwareentwickler, IT-Berater und IT-Projektmanager / Hoch qualifizierte IT-Spezialisten sind Mangelware geworden

Berlin -Bei IT- und Telekommunikationsunternehmen sind derzeit rund 20.000 offene Stellen zu besetzen. Das ergab eine Studie des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) zur Arbeitsmarktlage in der ITK-Branche. Demnach plant mehr als die Hälfte aller Hightech-Unternehmen, die Zahl ihrer Mitarbeiter im Jahr 2007 zu erhöhen.

Ein weiteres Drittel hält die Beschäftigtenzahl stabil. „Viele Technologiefirmen stellen dank der guten Wirtschaftslage wieder ein“, sagte BITKOM-Präsident Willi Berchtold. Gefragt sind vor allem Softwareentwickler, IT-Berater und IT-Projektmanager. Rund zwei Drittel der Unternehmen suchen Mitarbeiter mit einschlägigen Kenntnissen. Allerdings hat der Boom auch eine Kehrseite. „Hoch qualifizierte IT-Spezialisten sind Mangelware geworden“, sagte Berchtold. Befragt wurden 279 Geschäftsführer und Personalleiter von Software-Häusern, IT-Dienstleistern, Hardware-Herstellern und Anbietern von Telekommunikationsdiensten.

Quelle Pressemeldung: www.bitkom.org (10.04.07)

· Gelesen: 1342 · heute: 3