«

»

Apr
13
2007

Microsoft bestätigt Hacks für OEM-Version von Windows Vista

Windows Vista [golem.de-13.04.07] Zwei unterschiedliche Hacks im Umlauf

Wie golem.de berichtet, hat Microsoft in einem Blog-Eintrag die Existenz funktionierender Hacks bestätigt, welche die Aktivierungspflicht in der OEM-Version von Windows Vista aushebeln. In dem einen Fall wird das BIOS auf dem Mainboard umprogrammiert, während in dem anderen Fall Hand an Windows Vista gelegt wird, um eine Aktivierung zu umgehen.

Microsofts Senior Product Manager Alex Kochis bestätigt in einem Blog-Eintrag die Existenz von zwei Hacks, um die Aktivierung von Windows Vista zu umgehen. Das eine System verändert das Rechner-BIOS und geht damit einen ähnlichen Weg, wie Hacks für Windows XP. Kochis stuft das Risiko für den Benutzer als hoch ein, weil dabei das BIOS zerstört werden kann.

Zudem hat Microsoft einen Hack entdeckt, der Änderungen an Windows Vista vornimmt, um eine Aktivierung zu umgehen. Beide Hacks sollen jeweils nur mit der OEM-Version von Windows Vista funktionieren. Wie und ob Microsoft dagegen vorgehen wird, hat der Konzern noch nicht mitgeteilt. (ip)

Quelle: www.golem.de (13.04.07)

· Gelesen: 2588 · heute: 2