«

»

Jun
18
2007

StageSpace kopiert Second Life und startet Beta-Phase

StageSpace [StageSpace AG-18.06.07] Virtuelle Online-Welt öffnet ihre Pforten / StageSpace AG startet Open-Beta-Phase

Karlsruhe – Die StageSpace AG, Technologieprovider von virtuellen Welten, gibt den Start der Open-Beta-Phase ihrer 3D-Welt bekannt. Auf www.stagespace.de können registrierte Nutzer ab sofort mit eigenen Avataren die neue Online-Welt erkunden. Benötigt wird lediglich ein Internet-Browser und eine moderne Grafik-Karte. Der Download großer Datenmengen ist nicht erforderlich und eine Installation entfällt komplett.

StageSpace ist Technologieprovider für virtuelle Welten. Die Idee dabei ist, dass virtuelle Welten nicht nur in einzelnen Spielen wie Second Life die Internetnutzer faszinieren, sondern die Zukunft der Online- Kommunikation für beliebige Social Communities, Dating- Plattformen und Portale darstellen. Anders als beim Pionier Second Life fokussiert die StageSpace-Technologie jedoch die reale Person hinter den Avataren. So ist jedem Avatar ein Profil hinterlegt, das unter anderem mit persönlichen Angaben, Fotos und Kontaktmöglichkeiten gefüllt werden kann.

Ziel der Open Beta ist es, die Performance und Usability der 3D-Welt kontinuierlich zu verbessern, StageSpace entsprechend der Wünsche und Anregungen der Open Beta-Teilnehmer zu optimieren sowie nach und nach zusätzliche Features zu integrieren. So wird es in der wachsenden StageSpace-Welt die Möglichkeit geben, Handel zu treiben, an Spielen teilzunehmen oder Räume mit Einrichtungsgegenständen zu gestalten. Die Kommunikation unter den Avataren kann, einzeln oder in Gruppen, schriftlich oder via Audio-Streaming erfolgen. StageSpace hat außerdem eine eigene ingame-Währung, so genannte „Netties“.

Hinter der StageSpace AG stehen neben der Karlsruher eleisure AG, Anbieter von browserbasierten Online- Spielen, renommierte institutionelle und private Investoren. Hierzu gehören unter anderem die Schweizer Mountain Partners AG und die Tiburon Unternehmensaufbau GmbH, die unter anderem Beteiligungen an getmobile.de,
HumanOptics und Xing halten.

Quelle Pressemitteilung: www.stagespace.de (13.06.07)

· Gelesen: 2247 · heute: 3