«

»

Jun
29
2007

Preisbindungsverstoß bei Ikea

Ikea Family [bördenblatt.net-29.06.07] Wie das Börsenblatt-Online berichtet, hat Birgit Menche, Preisbindungsbeauftragte des Sortiments, das Möbelhaus IKEA abgemahnt.

Der Grund: IKEA hatte für das von dem Möbelhaus verlegte Einrichtungs-Buch »Geliebtes Zuhause« einen gebundenen Ladenpreis von 24,90 Euro festgesetzt. Ausweislich einer Presseerklärung vom April 2007 sollten IKEA Family Mitglieder das Buch jedoch zu einem Sonderpreis von 9,90 Euro erwerben können.

Wie jeder Verlag ist auch IKEA zur Festsetzung eines Preises für sein Buch verpflichtet. Dabei ist die Festsetzung eines Sonderpreises nur zulässig, wo das Gesetz dies ausdrücklich erlaubt. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, einen Serien- oder Subskriptionspreis festzulegen.

Im vorliegenden Fall besteht eine gesetzliche Ausnahme jedoch gerade nicht. Menche hat IKEA deshalb aufgefordert, bis zum 6. Juli eine Unterlassungserklärung abzugeben.

Quelle: www.boersenblatt.net (29.06.07)

· Gelesen: 4124 · heute: 3