«

»

Jul
03
2007

RTL bleibt die Nummer eins

RTL-Group [BERTELSMANN-3.07.07] Vox in der ersten Reihe

Köln – Es scheint, als dürfe man sich beim monatlichen Quotencheck an ein neues Bild gewöhnen: Vox etabliert sich mehr und mehr in der ersten Reihe des deutschen Fernsehens. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer lässt der RTL-Group-Sender mit einem Zuschauermarktanteil von 7,8 Prozent einmal mehr das ZDF (6,3 Prozent), aber diesmal auch erneut die ARD (6,7) hinter sich. Unangefochtener Marktführer in der von den Werbetreibenden als besonders relevant erachteten Zielgruppe ist und bleibt der große Schwestersender RTL mit 15,7 Prozent. Mit der Vorlage der Juni-Quoten beendet RTL zugleich auch das erste Halbjahr 2007 auf der Pole Position. Der Sender kommt in den ersten sechs Monaten des Jahres auf durchschnittlich 16,2 Prozent Marktanteil.

Das entspricht einem satten Vorsprung von mehr als vier Prozentpunkten gegenüber Pro Sieben (11,9). Auf den weiteren Plätzen in der Halbjahreswertung landen Sat 1 (10,5), Vox mit 7,7 Prozent, die ARD (7,6) und das ZDF (6,6). Beim Gesamtpublikum ab drei Jahren belegt RTL mit 12,6 Prozent Rang zwei hinter der ARD mit 13,5 Prozent, aber vor ZDF (12,9), Sat 1 (9,5) und Pro Sieben (6,6).

Wie stark die Stellung von RTL Television bei den jungen Zuschauern ist, unterstreicht auch ein Blick auf die 100 meistgesehenen Sendungen der ersten sechs Monate 2007: 84 von ihnen hat RTL ausgestrahlt, jeweils fünf entfallen auf ARD und ZDF.

Den besten Marktanteil seit 20 Monaten registrierte RTL II. Mit 6,6 Prozent in der Zielgruppe überrundete der Sender das ZDF und landete nur 0,1 Prozentpunkte hinter der ARD. Im ersten Halbjahr kam RTL II auf 6,2 Prozent Marktanteil nach 5,9 Prozent im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Kinder- und Familiensender Super RTL erzielte in seiner Zielgruppe – bei den Kindern unter 13 Jahren – einen Marktanteil von 24,2 Prozent und blieb damit die Nummer eins in der kleinen Fernsehzuschauer in Deutschland. Der Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe 14 bis 49 betrug 2,8 Prozent für Super RTL. Auf einen durchschnittlichen monatlichen Marktanteil von 0,7 Prozent kam in den vergangenen sechs Monaten N-TV, der Nachrichtensender der deutschen RTL-Familie. Im Juni lag die Quote mit 0,8 Prozent noch leicht über diesem Durchschnittswert, der seinerseits um 0,1 Prozentpunkte über dem Ergebnis des ersten Halbjahrs 2006 rangierte.

Quelle Pressemeldung: www.bertelsmann.de (3.07.07)

· Gelesen: 1594 · heute: 2