«

»

Jul
10
2007

Best Ager werden zur marktentscheidenden Zielgruppe

2007-07-10 215151[axel springer-10.07.2007] Best Ager sind Premium-Kunden / Konsumgüterbranche profitiert vom ausgeprägten Markenbewusstsein / Neuer Branchenbericht der Axel Springer AG

Trend- und qualitätsbewusst, interessiert an technischen Innovationen, genussorientiert und ausgabefreudig – diese Merkmale stellt die neue Studie „Best Ager“ des Bereichs Marktforschung der Axel Springer AG für Konsumenten mittleren und gehobenen Alters heraus. Kernaussage der Studie: Die reifere Klientel wird zunehmend zur marktentscheidenden Zielgruppe.

Best Agers, Verbraucher zwischen 50 und 69 Jahren und Senioren (ab 70 Jahren) stellen heute 39 Prozent der Deutschen und haben ein frei verfügbares Einkommen von rund 100 Mrd. Euro. Best Ager weisen mit 73 Prozent eine der höchsten Urlaubsreisequoten auf, stellen 42 Prozent der Neuwagenkundschaft, kaufen zu etwa 40 Prozent bevorzugt Lebensmittel mit gesundheitsförderlichen Nutzen und interessieren sich zu 46 Prozent für Geldanlagen. Erfreulich für die Konsumgüterbranche ist außerdem das ausgeprägte Markenbewusstsein dieser Zielgruppe: Weit mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Über-60jährigen lassen sich vom Preis der Produkte nur nachrangig beeinflussen.

Hat die Gesundheits- und Wellnessbranche die älteren Verbraucher schon lange als Kernzielgruppe definiert, wartet auf dem Körperpflegemarkt ein noch weitgehend unausgeschöpftes Potenzial. Auch die Software-, Elektronik- und Hightech-Branche hat Nachholbedarf bei der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen für die reifere Klientel. Dabei hilft diese Zielgruppe mit ihrem Nutzerverhalten der Industrie sogar, gebrauchsfreundliche Produkte für alle Altersgruppen zu entwickeln und zu vermarkten: „Transgenerational Design“ statt Seniorenprodukte.

Ältere nutzen Medien intensiv, vor allem bei den Printmedien liegt die Generation 50+ vorn: 84 Prozent lesen täglich Zeitung. Daher kommt Printwerbung bei dieser Zielgruppe besonders gut an, auch weil die Intensität und Dauer der Lektüre um ein wesentliches höher liegt als bei Jüngeren. Generell wird Werbung in Zeitungen und Zeitschriften glaubwürdiger empfunden als die im Fernsehen.

Der Marktbericht „Best Ager“ kann bestellt werden bei
Kathy Naujokat, Tel: (0 40) 347-2 30 34
marketing.anzeigen@axelspringer.de

Quelle Pressemeldung: www.axelspringer.de (10.07.2007)

· Gelesen: 1466 · heute: 2