«

»

Jul
11
2007

Kölner Dom in „Second Life“

2007-07-11 224731[Katholische Presseagentur-11.07.2007] Berühmte gotische Kathedrale wird im Internetspiel nachgebaut

Köln – Der Kölner Dom kann bald in der Internetwelt „Second Life“ besucht werden. In dem Onlinespiel werde die berühmte gotische Kathedrale mit Hilfe der Dombauverwaltung detailliert nachgebaut, wurde jetzt in Köln mitgeteilt. „Wenn der Dom im ‚Second Life‘ erscheinen soll, muss er den Charakter, die Form und die Qualität des wirklichen Gebäudes haben. Schließlich werden Millionen Besucher aus der ganzen Welt auch diesen Dom erleben“, sagte Dombaumeisterin Barbara Schock-Werner.

Das Gotteshaus soll Mittelpunkt einer Nachbildung von Köln werden, die das Unternehmen „Seminal Considerations“ konzipiert. Schock-Werner berät das Unternehmen bei der Errichtung des Online-Doms aus kunsthistorischer Sicht. Das Domkapitel hatte im Frühjahr entschieden, sich an dem Projekt zu beteiligen. Der virtuelle Dom wird Mitte August eröffnet, wie „Seminal“-Geschäftsführerin Sandra Lendorf mitteilte. In den Folgemonaten werde er in Details verfeinert. In der „virtuellen“ Welt gibt es bereits mehrere Kirchen, Moscheen und Synagogen. (ende)

Quelle Pressemitteilung: www.kathpress.co.at (11.07.2007)

· Gelesen: 2351 · heute: 3