«

»

Aug
04
2007

Neues Kultgetränk im echten und im zweiten Leben eingeführt

2007-08-04 233628[ECIN-03.08.2007] Zur Popularisierung einer Marke zeitgleich in der Realität und Second Life setzt ein Unternehmen auf kleine Animationen der Online-Charaktere. Passend zur Wirkung des Produktes – wie ECIN.de berichtet.

Manche Unternehmen ziehen sich nach längeren Testphasen wieder aus der virtuellen Welt Second Life zurück – andere versuchen ihr Marketing bewusst auf die Plattform zuzuschneiden und so Nutzer anzusprechen. Eines dieser Unternehmen ist der Schweizer Hersteller Chillmi. Dieser möchte sich mit einem Getränk auf dem Markt etablieren, dessen Rezeptur mexikanischer Herkunft ist.

Es handelt sich dabei um einen so genannten Functional-Drink aus Frucht- und Kräuterextrakten. Das Getränk hat laut Hersteller für den Konsumenten eine befreiende („Freeing“) und beruhigende Wirkung. Für die Vermarktung hat man sich die Multimedia-Agentur RPM ins Boot geholt, die die Einführung des Getränks gleichermaßen in Second Life und in den Läden vor Ort bewerben soll.

Zur Etablierung des Getränks in der virtuellen Welt hat man sich von der Wirkung des Getränks auf echte Menschen inspirieren lassen. Durch den virtuellen Genuss des beruhigend wirkenden Functional-Drinks, lassen sich auch in Second Life Avatare mit einer Funktion animieren und nehmen eine so genannte Chill-Out-Position ein. RPM-Inhaber Robert Pastor spricht in Zusammenhang mit der Chillmi-Kampagne in Second Life von einer neuen Qualität der weltweiten Kommunikation und von neuen Marketingmöglichkeiten. Man wolle in einen dynamischen Dialog mit der Online-Community treten, statt nur mit einer statischen Internetseite präsent zu sein, erklärt Christoph Landmann von Chillmi.

Die SWISS Chillmi AG ist ein Schweizer Start Up Unternehmen mit Sitz in Baar.

Quelle: www.ecin.de / www.chillmi.ag (3.08.2007)

· Gelesen: 2177 · heute: 2