«

»

Aug
25
2007

Mobilfunk von der Sparkasse

2007-08-25 185634[Wirtschaftswoche-25.08.2007] Wie die Wirtschaftswoche exklusiv berichtet, steigt die Sparkassen-Finanzgruppe ins Telekommunikationsgeschäft ein. Die Sparkassen wollen in Zukunft Handys mit passenden Verträgen und günstigen Datenoptionen anbieten. Dazu wurden entsprechende Vereinbarungen mit mit dem Düsseldorfer Mobilfunkunternehmen Vodafone und dem Serviceprovider Ensercom geschlossen.

Mit dem Einstieg ins Mobilfunkgeschäft wollen die Sparkassen das Online-Banking via Mobiltelefon fördern. Eine Werbeoffensive soll die Bedenken vieler Mobilfunk-Nutzer, die Sicherheit der Kontoverwaltung via Handy betreffend, zerstreuen. Die Datentarife sollen drastisch gesenkt und die Bedienung stark vereinfacht werden. Quasi per Knopfdruck sollen die Sparkassen-Kunden Zugriff auf ihr Online-Konto bekommen, um Kontostände abzufragen oder Überweisungen tätigen zu können. Bis Ende 2008 sollen dafür in über 16.000 Filialen entsprechende Verkaufsstände eingerichtet werden.

Die Sparkassen-Finanzgruppe ist mit 650 Unternehmen und einem zusammengefassten Geschäftsvolumen von rund 3.300 Milliarden Euro die größte Kreditinstitutsgruppe in Deutschland und Europa. Zu ihr gehören 457 rechtlich eigenständige Sparkassen, 11 Landesbanken, 11 Landesbausparkassen, 12 öffentliche regionale Erstversicherungsgruppen, die DekaBank sowie zahlreiche Kapitalbeteiligungsgesellschaften und Spezialkreditinstitute.

Quelle: www.wiwo.de (25.08.2007)

· Gelesen: 1958 · heute: 3