«

»

Sep
07
2007

Groops: Das Mitmach-Web geht offline

2007-09-07 224232[Holtzbrinck-eLAB-5.09.2007] „Social Web“ für die analoge Welt: Die Holtzbrinck eLAB– Tochter Groops startet ihre Organisations-Plattform für Gruppen, Clubs und Vereine.

München – Wie kein anderes Medium zuvor bringt das Internet Menschen mit gleichen Interessen zusammen – meist in Foren, Chats und Communities. Ab sofort haben Gleichgesinnte die Möglichkeit, sich auch im echten Leben ähnlich unkompliziert zu organisieren: in lokalen Interessensgruppen auf www.groops.net. Die thematische Bandbreite dieser Gruppen ist nicht eingeschränkt und reicht von Hobbykickern über Bürgerinitiativen oder Branchenstammtischen, Weiterbildungskursen bis hin zu Mutter-Kind- oder Selbsthilfegruppen.

So funktioniert’s: Der User durchstöbert das Gruppenverzeichnis nach Stadt oder Thema. Findet er die passende Gruppe, tritt er ihr bei und kann ab sofort an den laufenden Aktivitäten teilnehmen oder selbst welche vorschlagen.

Existiert noch nichts zum gewünschten Thema, gründet der User einfach selbst eine lokale Gruppe, beispielsweise die Münchner Mountainbiker. Dann lädt er Freunde ein, von denen er weiß, dass sie gerne mountainbiken, oder er sucht im Groops-Mitgliederverzeichnis nach passenden Nutzern, um diese für die Gruppe zu gewinnen. Damit sich alle zuhause fühlen, lässt sich das Design der Gruppe mit Farben und Hintergrundbildern anpassen.

Über verschiedene Werkzeuge (Messaging, Event-Organisation, Gruppen-Chat) stimmt man Ort und Termin ab und trifft sich wenig später live im echten Leben. Nach dem Ausflug können die Bilder in ein gemeinsames Album hochgeladen werden. Die Hierarchien sind flach und Entscheidungen fallen wie von selbst. Das senkt die Hemmschwelle für Neuzugänge erheblich und macht die Sache spontaner als bei traditionellen Vereinen, Initiativen oder Volkshochschulen. Mit Groops soll eine bequeme Vermittlungsstelle geschaffen werden, die ohne Anträge in Papierform und Warteschlangen auskommt.

„Wir glauben, dass das ‚Mitmachen‘ und ‚Zusammenfinden‘ offline genauso zwanglos und einfach möglich sein sollte wie in der digitalen Welt“, sagt Jens Doka, Geschäftsführer der Groops GmbH.

Das Geschäftsmodell: „85% aller 650.000 vereinsähnlichen Organisationen in Deutschland sind auf Mitgliedersuche“, zitiert Doka eine Untersuchung, „für viele davon ist Groops ein hervorragendes Mittel zur Mitgliedergewinnung.“ Premium-Gruppen werden künftig neben praktischen Zusatzfunktionen auch Promotion Packages zur Mitgliedergewinnung buchen können – online wie offline. Damit wird Groops interessant für Leute, die mit Gruppen ihr Geld verdienen: Sprachlehrer, Yoga-Meister oder Persönlichkeitstrainer können nicht nur Teilnehmer über ihr Programm auf dem Laufenden halten, sondern äußerst bequem ganz neue Kundenkreise erschließen.

„Durch die Beteiligung der Holtzbrinck Verlagsgruppe an zahlreichen Lokalzeitungen sind wir für diese Strategie sehr gut aufgestellt“, so Doka.

Quelle Pressemitteilung: www.holtzbrinck-elab.de (5.09.2007)

· Gelesen: 1531 · heute: 2