«

»

Sep
16
2007

automon@t mit crossmedialem Konzept gestartet

2007-09-17 215455 [motor presse stuttgart-13.09.2007] Gedruckter Modellkatalog automon@t.de mit mehr Seiten und neuer Optik / Markenneutraler Car Configurator ermöglicht bei automonat.de die Auswahl aus über 6100 Fahrzeugversionen

automon@t, der Fahrzeug-Kaufguide der Motor Presse Stuttgart , ist ab 13. September mit einem neuen crossmedialen Konzept am Kiosk und im Internet an den Start gegangen. Die Print-Ausgabe von automon@t erscheint jetzt zum Preis von drei Euro vier Mal pro Jahr.

Unter der Regie der Redaktion von auto motor und sport wurde das Heft inhaltlich und optisch komplett überarbeitet. Mit einem aufgeräumten Layout, größerer Übersichtlichkeit, verbesserter Heftausstattung und 276 Seiten Mindestumfang will automon@t seinem Anspruch als umfassende Orientierungshilfe untermauern. „Wir halten die Grundidee, Transparenz über den immer unübersichtlicheren Automarkt zu schaffen, nach wie vor für richtig“, sagt Jörg Plathner, Geschäftsbereichsleiter Automobil. Im Magazinteil werden die wesentlichen Modellneuheiten in Fahrberichten oder Vergleichen beschrieben und bewertet. Der rund 200 Seiten umfassende Modell-Katalog zeigt vollständig und übersichtlich den kompletten Neuwagen-Markt.

Die zweite, neue Säule von automon@t ist der Internetauftritt automonat.de. Während der Printtitel zeigt, was der Automarkt alles bietet, beantwortet der Online-Auftritt dem Autokäufer die zentrale Frage: „Wie finde ich mein Wunschauto?“ Mit einen markenübergreifenden Car Configurator kann der Nutzer von automonat.de sein Wunschauto in allen Ausstattungsdetails zusammenstellen und Fahrzeuge parallel nach verschiedenen Kriterien, etwa Modellsegmente, Preise, Rabatte und Ausstattungsvarianten, vergleichen. Der Car Configurator arbeitet mit tagesaktuellen Daten, die das Marktforschungsinstitut JATO Dynamics als Partner der Motor Presse Stuttgart zu-liefert. „Derzeit umfasst die aktuelle deutsche PKW-Datenbank von JATO 53 Marken mit 315 Modellreihen“ beschreibt der Deutschland-Chef von JATO Nick Margetts das Angebot. „Wir ermöglichen damit den Nutzern von automonat.de die Auswahl aus rund 6100 Fahrzeugversionen.“

Um den Car Configurator herum gruppieren sich weitere Datenbanken mit tagesaktuellen Marktvergleichen zu den Themen Finanzierung, Versicherung und Betriebskosten des gewünschten Fahrzeugs. automonat.de zeigt, was die Autos in der Anschaffung, aber auch im Unterhalt kosten. Ein Gebrauchtwagenbereich gibt Aufschluss darüber, wie viel das eigene Fahrzeug wert ist und was man beim Verkauf zu beachten hat. „Damit bieten wir unseren Lesern und Nutzern einen allumfassenden Ratgeber und Helfer bei der Entscheidung für das richtige Fahrzeug, in dieser Kombination ein einzigartiges Tool“, urteilt Bernd Ostmann, Chefredakteur von auto motor und sport.

Quelle Pressemitteilung: www.motorpresse.de (13.09.2007)

· Gelesen: 2100 · heute: 3