«

»

Okt
03
2007

Microsoft schluckt Jellyfish.com

2007-10-03 191658[heise-3.10.2007] Wie heise-online berichtet, hat der Softwarekonzern Microsoft die US-Shopping-Plattform jellyfish.com gekauft. Der Kaufpreis des angeblich schon am 27. September abgeschlossenen Handels wurde nicht genannt. Der Jahresumsatz der sehr jungen Firma Jellyfish, die 25 Mitarbeiter beschäftigt, lag im ersten Geschäftsjahr bei 5 Millionen US-Dollar. Gründer Brian Wiegand hatte für sein drittes Startup insgesamt 6,2 Millionen US-Dollar Venture-Capital eingesammelt.

Nun soll Jellyfish in die Windows-Live-Online-Dienste von Microsoft eingegliedert werden. Damit will Microsoft seine Position im Kampf um Anteile am Online-Werbemarkt ausbauen. In einem Microsoft-Blog schreibt das Live-Search-Team von Microsoft zum Kauf, Jellyfish habe innovative Arbeit rund um das Thema „Vergleich von Online-Shops“ geleistet und man sehe Shopping als künftige Kernkomponente von Live Search.

Jellyfish vergleicht nicht nur diverse Online-Shops miteinander, sondern schüttet einen Teil der Werbeeinnahmen in Form von Rabatten an die Endkunden aus. So soll der Kunde von den Marketingausgaben der Anbieter etwas abbekommen. (bbe/c’t)

Quelle: www.heise.de (3.10.2007)

· Gelesen: 1414 · heute: 2