«

»

Okt
09
2007

Microsoft Deutschland kooperiert mit Immonet.de

2007-10-09 213619[axel springer-9.10.2007] Immobilien-Suche mit Virtual Earth, Vogelperspektive und interaktiven Karten

Die strategische Kooperation von Microsoft Deutschland und Immonet.de, Axel Springers crossmediales Immobilienportal, ermöglicht den monatlich über 1,7 Mio. Usern von Immonet.de ganz neue Ein- und Ansichten bei der Immobiliensuche. Als erstes Immobilienportal in Deutschland bietet Immonet.de seinen Nutzern sowohl interaktive Kartenansichten als auch High Definition-Luftbilder und Hybridansichten mit der Virtual Earth-Technologie von Microsoft. Einzigartige 360-Grad-Eindrücke liefert zudem die dreidimensionale „Vogelperspektive“, die in Deutschland bereits für rund 100 Städte freigeschaltet ist.

Immobiliensuchende können auf www.immonet.de mit nur wenigen Klicks aus der Vogelperspektive an Häuser, Straßenzüge und Parks heran „fliegen“ bzw. zoomen. Für das neue „Zuhause aus der Vogelperspektive“ nutzt Immonet.de Virtual Earth, den interaktiven Dienst von Microsoft. Gestochen scharfe Luftbildaufnahmen aus dem 45-Grad-Winkel ermöglichen einen Blick auf Fassaden, Dächer und Gärten – aus jeder Himmelsrichtung. Die Nutzer von Immonet.de haben per Mausklick Zugriff auf Schrägansichten in aktuell bereits rund 100 deutschen Städten, darunter Berlin, Dresden, Karlsruhe, Lübeck, München, Nürnberg, Potsdam, Stuttgart, Weimar und Würzburg. Auch weltbekannte Objekte wie der Schiefe Turm von Pisa, die Freiheitsstatue in New York, das Colosseum in Rom oder Schloss Sanssouci in Potsdam sind bei Immonet.de aus der Vogelperspektive zu besichtigen.

Immobilienanbieter können ihre Objekte über Immonet.de nun noch schneller und besser vermarkten. Durch den Einsatz der Virtual-Earth-Technologie auf der Exposé-Ebene verschaffen sich die Interessenten bereits im Vorfeld einen umfassenden Eindruck von ihrer Wunschimmobilie, der direkten Umgebung und der Infrastruktur. Das erspart Zeit und Vermarktungsaufwand und ermöglicht Maklern, Bauträgern und Projektentwicklern die Konzentration auf ihre eigentliche Beratung bei Kauf- und Mietentscheidungen.

„Axel Springers Immonet.de ist genau der richtige Partner für Microsoft, um in der Praxis zu zeigen, wie leistungsfähig Virtual Earth tatsächlich ist“, erklärt Microsoft-Deutschlandchef Achim Berg.

Axel Konjack, Geschäftsführer von Immonet.de, ergänzt: „Mit der Einbindung der Virtual-Earth-Technologie von Microsoft bieten wir unseren Nutzern einen deutlichen Mehrwert bei den lokalen Umfeldinformationen. Unseren gewerblichen Kunden führen wir noch qualifiziertere Interessenten zu und steigern so die Effizienz des Vermarktungsprozesses.“

Quelle Pressemitteilung: www.axelspringer.de (9.10.2007)

· Gelesen: 2236 · heute: 3