«

»

Okt
27
2007

Altmeister und Jugendwahn

2007-10-27 215216[media control-26.10.2007] 2,3 Millionen sahen „Schmidt & Pocher“

Aus der „Harald Schmidt Show“ wurde „Schmidt & Pocher“. Talkmaster Harald Schmidt hat sich für seine Late-Night-Show mit Oliver Pocher einen neuen Partner ins Boot geholt. Funktioniert das Konzept? Der Quote nach zu urteilen – ja. Durchschnittlich 2,30 Millionen Zuschauer (13,4 Prozent Marktanteil) wohnten der Premiere in der ARD bei, wie media control mitteilt.

Eine Verdopplung zur letzten „Harald Schmidt Show“ im Juni 2007. Damals waren es 1,13 Millionen Zuseher. In der Spitze saßen am gestrigen Donnerstag bis zu 2,40 Millionen Menschen vor den TV-Geräten. Die Kombination Altmeister und Newcomer funktioniert.

Punkten konnten die beiden Showmaster besonders bei den 20 bis 29-Jährigen: 16,6 Prozent Marktanteil (0,24 Millionen Zuseher) erreichte die Show in dieser Zielgruppe. Ein Zuwachs von neun Prozent im Vergleich zum alten Format.

Während der einstündigen Sendung, die TV-Moderator Günther Jauch als Studiogast besuchte, sahen mehr Frauen als Männer zu. In der Zielgruppe Frauen ab 14 erzielte das Format mit 1,25 Millionen Zuschauerinnen 14,6 Prozent Marktanteil. Bei den Männern ab 14 Jahren interessierten sich 1,04 Millionen (12,3 Prozent) für die Show.

Vor Schmidts rund viermonatiger Bildschirmpause lagen die Quoten der Sendung seit Jahresbeginn 2007 nur noch bei durchschnittlich 1,26 Millionen Gesamtzuschauern (7,8 Prozent Marktanteil).

Weitere Informationen zu den täglichen Einschaltquoten und Sonderauswertungen finden Sie unter www.tv-ratings.de.

Quelle Pressemitteilung: www.media-control.de (26.10.2007)

· Gelesen: 1980 · heute: 3