«

»

Dez
28
2007

Google-Konkurrent WikiaSearch startet im Januar

2007-12-28 171654[Golem.de-28.12.2007] Open-Source-Suchmaschine WikiaSearch startet ab dem 7. Januar 2008

Der Gründer der Online-Enzyklopädie Wikipedia Jimmy Wales arbeitet seit längerem mit seiner Firma Wikia an einer freien Suchmaschine, die vom Open-Source-Gedanken getragen wird. Wie Golem.de berichtet, soll der verwendete Suchalgorithmus von WikiaSearch offen gelegt werden, so dass jeder Einblick in die Bewertung der Suchmaschine erlangen kann.

WikiaSearch nutzt das Projekt „Grub“, einen verteilten Crawler, der die Ressourcen von Internet-Nutzern verwendet, um das Netz zu durchsuchen. Damit soll eine offene und freie Such-Plattform entstehen, deren Algorithmen nicht geheim gehalten werden, wie es bei großen Suchmaschinen heute der Fall ist. Die Suchtechnik soll vorrangig auf menschlicher Intelligenz beruhen und somit Dinge tun können, die Algorithmen nicht leisten können.

Der Wikia-Gründer konnte in der Vergangenheit ein starkes Interesse von kommerziellen Anbietern aus dem Bereich Suche bemerken, nachdem die freie Suchmaschine vor einigen Monaten angekündigt wurde. Wales vermutet, dass es ein großes Bedürfnis nach einer transparenten und offenen Such-Plattform gebe. Dies betreffe sowohl das kommerzielle Lager als auch das Open-Source-Umfeld.

Wales: „So wie die Wikipedia unser Denken über Wissen und Enzyklopädien revolutioniert hat, haben wir nunmehr die Chance, unser Denken bezüglich der Suche nach Informationen zu revolutionieren.“

Am 7. Januar 2008 soll WikiaSearch an die Öffentlichkeit gehen und dann von jedermann ausprobiert werden können. (ip)

Quelle: www.golem.de (28.12.2007)

· Gelesen: 3784 · heute: 3