«

»

Feb
22
2008

30 Jahre Fachzeitschrift „Pharma Recht“

2008-02-22 002342[C.H. Beck-Verlag-21.02.2008] Doping, Cannabis für Kranke, Arzneimittelzulassung in Liechtenstein

München – Besondere Themen-Highlights bringt das Jubiläumsheft 1/2008 der Fachzeitschrift „Pharma Recht“ (PharmR). Die Zeitschrift feiert in diesen Wochen ihr 30jähriges Bestehen. 1978 vom pmi-Verlag gegründet erscheint „Pharma Recht“ jetzt im zweiten Jahr im Verlag C.H.Beck. Die Monatszeitschrift veröffentlicht Fachaufsätze, Gerichtsentscheidungen und branchenspezifische Fachnews rund ums Pharmarecht. Dabei beschränkt sich „Pharma Recht“ nicht auf nationale Entwicklungen, sondern berichtet auch europäisch und international.

Über Möglichkeiten zur Bekämpfung von Sport-Doping durch die Weiterentwicklung des Arzneimittelrechts informiert in der Jubiläumsausgabe Hans-Peter Hofmann, Referatsleiter im Bundesgesundheitsministerium und Mitherausgeber der „Pharma Recht“. Die Autoren Dirk Bartram und Dr. Uwe Broch, beide vom Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (VFA), analysieren den kartellrechtlichen Regulierungsbedarf im Gesundheitswesen. Weitere Beiträge befassen sich mit den Themen „Cannabis für Kranke“ und der Zulassung von Arzneimitteln in Liechtenstein.

Ebenfalls im Heft 1/2008: Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Vollharmonisierung der Arzneimittelwerbung in der EU (Az. C-374/05) sowie vier wegweisende Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs (Az. C-319/05) und des Bundesverwaltungsgerichts (Az. 3 C 21 – 23/06) zum Dauerbrenner der Abgrenzung Arzneimittel / Lebensmittel.

„Pharma Recht“ wendet sich an die Rechtsabteilungen der Pharmaunternehmen und deren Mitarbeiter in den Bereichen Zulassung, Marketing und Vertrieb sowie an alle mit dem Pharmarecht befassten Rechtsanwälte, Richter und Behörden-Vertreter.

Die Zeitschrift ist zugleich offizielles Organ des Deutschen Pharma Recht Tages.

Weitere Informationen zur Zeitschrift „Pharma Recht“ finden Sie im Internet unter www.beck.de Rubrik „Zeitschriften“ / „PharmR“.

Quelle Pressemitteilung: www.beck.de (21.02.2008)

· Gelesen: 2010 · heute: 3