«

»

Apr
07
2008

Audi und Hubert Burda Media starten „Audi Zukunfts-Award“

2008-04-07 194808 140x125s[Hubert Burda Media-7.04.2008] Unter dem Motto „Visionen für die Zukunft“ werden die besten Ideen für den Lebensstil von morgen gesucht

Ein zukunftsweisendes Konzept realisiert das Burda Community Network ab heute mit dem Automobilkonzern Audi: „Visionen für die Zukunft“ ist das Motto der neuen gemeinsamen Initiative. In sechsseitigen Fotostrecken, Onlinespecials und Web TV-Inhalten inszenieren die beiden Partner mit den Medienmarken BUNTE, FOCUS, FOCUS-Money, ELLE, INSTYLE, AMICA und PLAYBOY das Thema Zukunftsvisionen.

Vorgestellt und gesucht werden Menschen, die Impulse für die Zukunft setzen: Ob in den Gebieten Architektur, Mode, Medien, Kunst oder Wissenschaft – was zählt, sind die Ideen für die Welt von morgen. Für das Gesamtkonzept und seine kreative wie operative Umsetzung ist die Unit Creative Solutions im Burda Community Network unter der Projektleitung von Tina Stocker verantwortlich. „Die Initiative für Audi zeigt, wie unsere kreative Task Force maßgeschneiderte Crossmedia-Konzepte aus einer Hand betreut. Die Leistung reicht von der Idee über die Konzeption bis zur Umsetzung“, so BCN-Geschäftsführer Andreas Schilling.

Anlass für die Initiative ist der Launch der zwei neuen Modelle Audi A4 Avant und Audi A3 Cabrio. „Mit dieser journalistischen Idee wollen wir den Zukunftsvisionen von Audi ein Gesicht geben. Über die ausgewählten Medienmarken von Hubert Burda Media adressieren wir mit diesem Konzept genau unsere Zielgruppe: Menschen, die kreativ sind, Bestehendes in Frage stellen, einen guten Geschmack haben und vor allem im Bewusstsein für die Werte der Zukunft leben“, erklärt Tino Krause, Media Deutschland bei der Audi AG, „mit dem Zukunfts-Award stellen wir auch in der gezielten Ansprache unserer Kunden den Vorsprung unter Beweis.“

Testimonials der über mehrere Wochen laufenden Crossmedia-Kampagne sind ausgewählte Persönlichkeiten aus Deutschland, die durch innovative Taten und Ideen herausragen. Das sind das Architektenpaar Aysin Ipekci und Cem Yurtsever (STUDYO), die mit ihren architektonischen Ideen in der Türkei, in Deutschland und Israel auffallen. Die Designerin Sarah Elbo steht mit ihrem Label BO VAN MELSKENS für extravagante Mode aus Berlin. Der Physiker Dr. Oliver Schultz-Wittmann hat bahnbrechende Erfolge in der Gewinnung solarer Energie erzielt. Moderatorin und Produzententochter Nina Eichinger repräsentiert tatkräftiges Umweltbewusstsein.

Damit es nicht bei visionären Gedanken einzelner Persönlichkeiten bleibt, gibt es den Zukunfts-Award von Audi und Hubert Burda Media. Wer innovative Ideen zu den Bereichen Umwelt, Technologie, Kommunikation, Design, Bildung oder Kunst hat, soll sie in Form von Konzepten, Skripten, Skizzen, Modellen oder Bildern an die Initiatoren einsenden. Mediale Plattform für alle „Visionen für morgen“ ist die gleichnamige Microsite (www.visionen-fuer-morgen.de). Dort sind auch in eigens gedrehten Webfilmen alle Informationen rund um den Award, die Protagonisten, die beiden Fahrzeuge und Einsendungsbeispiele zu finden. Die spannendste Idee wird mit einem Audi A3 Cabrio oder einem Audi A4 Avant belohnt.

Quelle Pressemitteilung: www.burda.de (7.04.2008)

Artikel wurde auf Google gesucht mit:

  • Tina Stocker
· Gelesen: 4476 · heute: 2