«

»

Jul
29
2008

Internetfernsehen ksta.tv mit neuen Formaten

2008-07-29 214725s[M. DuMont Schauberg -29.07.2008] Mit drei neuen Formaten erweitert ksta.tv, das Internetfernsehen des Kölner Stadt-Anzeigers, sein redaktionelles Online-Angebot. „Lauras Blog“, „Schlauberger“ und „Viktoria lebt“ heißen die wöchentlich erscheinenden Reihen, die auf www.ksta.tv abrufbar sind.

Die Videokolumne „Lauras Blog“ ist Ende Juli gestartet. In einem Waschsalon in Tel Aviv hat Laura Cornelius ihre große Liebe gefunden. Deshalb ist sie nun aus Köln nach Israel ausgewandert. Über ihr neues Leben in Israel berichtet sie immer samstags in „Lauras Blog“. In der Reihe „Schlauberger“ stellt Oliver Steinebach donnerstags rätselhafte Orte in Köln vor und fragt nach ihrer Entstehung. In der ersten Folge erklärte er den Usern, warum es mitten im Stadtteil Ehrenfeld einen Leuchtturm gibt.

Mit „Viktoria lebt“ begleitet ksta.tv den Traditionsverein Viktoria Köln durch die Saison der Fußball-Verbandsliga: auf dem Platz und drumherum, auswärts und zu Hause. Eine „Doku-Soap“ über einen Klub und über die Menschen, die dahinter stecken. „Wir haben ksta.tv gezielt mit Formaten ausgebaut, die ausgesprochen persönlich sind und viele Menschen ansprechen“, sagt Jürgen Oehler, Ressortleiter Online.

ksta.tv verzeichnet derzeit monatlich rund 120.000 Videoabrufe. Etablierte Formate sind die Nachrichtensendung „rheinblick“, die satirische Kolumne „E-Mail von Kaufmann“, die Filmvorschau „Meine Kinowoche“ sowie die Tiervermittlung „Alles wird gut“.

Quelle Pressemitteilung: www.dumont.de (29.07.2008)

· Gelesen: 2944 · heute: 2