«

»

Aug
25
2008

Lokaljournalistenpreis für Hamburger Abendblatt

2008-08-25 195029s[axel springer-25.08.2008] Konrad-Adenauer-Stiftung vergibt 1. Preis für redaktionelle Gesamtleistung

Das HAMBURGER ABENDBLATT, die meistgelesene Tageszeitung in der Stadtregion Hamburg, ist heute mit dem Deutschen Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgezeichnet worden. Bei einer Feierstunde im Hamburger Rathaus nahm Chefredakteur Menso Heyl den 1. Preis von Dieter Golombek, Sprecher der Jury, entgegen. Das HAMBURGER ABENDBLATT ist die erste Zeitung, die für die „Gesamtleistung einer Redaktion“ geehrt wird.

Die Festrede zum Thema „Was eine Stadt lebenswert macht“ hielt Karl Dietrich Seikel, Medienkoordinator der Freien und Hansestadt Hamburg und ehemaliger Geschäftsführer des SPIEGEL. Er hob u. a. die investigative und hintergründige Berichterstattung des HAMBURGER ABENDBLATT hervor: „Schon seit den Zeiten von Axel Springer mischt sich das HAMBURGER ABENDBLATT durch meinungsfreudigen und kritischen Journalismus in die politischen und regionalen Belange der Stadt ein.“

In der Begründung würdigt die Jury das Konzept des HAMBURGER ABENDBLATT: „Lesernähe, Orientierungsfunktion, nicht nur in Wahlkampfzeiten, Service, Kontinuität der Berichterstattung, Ausübung des Wächteramtes, die Ansprache vernachlässigter Zielgruppen. Den Lesern ein Hamburggefühl zu vermitteln, ist ein großes Ziel der Redaktion, sie sollen sich mit und in ihrer Stadt wohlfühlen, sie wollen zuhause sein. […] Die hässlichen Seiten der Stadt nicht zu verschweigen, ist die andere Seite der Journalistenpflicht, die Skandale, die Problemzonen der Großstadt, die Schwierigkeiten von Hauptschülern, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Das heile Hamburg und das hässliche Hamburg, beides ist Wirklichkeit. Die Redaktion schreibt auf, was ist.“ Als Ausweis herausragender Lokalberichterstattung fand zudem die 51-teilige Stadteilserie „Hamburg lebenswert“ in der Begründung besondere Erwähnung.

Menso Heyl, Chefredakteur HAMBURGER ABENDBLATT: „Unsere Leitlinien journalistische Qualität und Unverwechselbarkeit überzeugen nicht nur unsere Leser, sondern sind jetzt auch von einer hochkarätigen Jury belohnt worden. Dieser bedeutende Preis für die Kollegen der Lokalredaktion macht uns alle sehr stolz.“

Insgesamt wurden bei der 28. Verleihung des Deutschen Lokaljournalistenpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung 13 Auszeichnungen vergeben.

Quelle Pressemitteilung: www.axelspringer.de (25.08.2008)

· Gelesen: 1872 · heute: 3