«

»

Aug
26
2008

„Sport Bild“-Award 2008 für hr-fernsehen

2008-08-26 202508s[Hessischer Rundfunk-26.08.2008] Der „Sport Bild“-Award für die beste TV-Sportredaktion geht 2008 erstmals an die Redaktionen der Dritten Programme der ARD für ihre hervorragende Berichterstattung im Bereich Regionalsport. Großen Anteil daran haben „Sport am Samstag“ und „Heimspiel“, die beiden Sport-Flaggschiffe des hr-fernsehens.

Beide Sendungen erreichen in Hessen bis zu 100.000 Zuschauer und somit einen Marktanteil von bis zu 13,1 Prozent („Sport am Samstag“) und 6,5 Prozent („Heimspiel“). „Mit dieser Auszeichnung wird die Stärke unseres Dritten Programms anerkannt. Das hr-fernsehen ist immer nah dran an den hessischen Sportveranstaltungen und den Sportvereinen. Darum informieren wir auch schnell, hintergründig und spannend über Sport in Hessen“, erklärt hr-Fernsehdirektor Manfred Krupp.

Die neun Sportredaktionen der Landesrundfunkanstalten produzieren pro Jahr etwa 900 Stunden Sportberichterstattung. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die Fernsehkritiken der TV-Liga, die wöchentlich in „Sport Bild“ erscheinen. Mit konstant guter Berichterstattung kamen die ARD-Regionalprogramme auf durchschnittlich 3,19 „Bälle“. Damit lagen sie vor dem Pay-TV-Sender Premiere und dem kommerziellen Sender RTL.

Der „Sport Bild“-Award wird dieses Jahr zum sechsten Mal vergeben. Zur feierlichen Verleihung waren gestern Abend in Hamburg rund 700 Gäste aus Sport, Wirtschaft, Kultur und Medien erschienen. Der ARD-Vorsitzende Fritz Raff nahm die Auszeichnung stellvertretend für alle neun Landesrundfunkanstalten von „Sport Bild“-Chefredakteur Pit Gottschalk entgegen.

Quelle Pressemitteilung: www.hr-online.de (26.08.2008)

· Gelesen: 1875 · heute: 3