«

»

Okt
11
2008

Ausstieg ARD/ZDF aus Tour de France-Übertragung

2008-10-11 132933[Bayerisches Staatsministerium des Inneren-10.10.2008] Innenminister Joachim Herrmann fordert endgültigen Ausstieg von ARD und ZDF aus der Tour de France-Übertragung

MÜNCHEN – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat angesichts der jüngsten Doping-Skandale den endgültigen Ausstieg von ARD und ZDF aus der Tour de France-Übertragung gefordert.

„Das Geld der Gebührenzahler darf nicht weiter für die Übertragung von Lug und Trug verwendet werden“, so der bayerische Innenminister, der auch Vertreter der Bayerischen Staatsregierung im Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks ist. „Die Öffentlich-Rechtlichen müssen konsequent auf die Berichterstattung verzichten, wenn Doping in einer Sportart derart permanent und hartnäckig betrieben wird.“

Allein die kritische Aufarbeitung von Doping-Fällen sei nicht ausreichend gewesen. „Offensichtlich“, so Herrmann, „hat sich ja nicht viel geändert. Die Ankündigungen, künftig einen sauberen Sport zu betreiben, waren falsch und scheinheilig, es wird weiter gedopt und gelogen. Ich habe keine Hoffnung mehr auf einen Bewusstseinswandel im Profi-Radsport. Einen neuen Fernsehvertrag, über den die ARD-Intendanten derzeit verhandeln, darf es aus meiner Sicht nicht mehr geben. Die Gebührenzahler haben ein Recht darauf.“

Quelle Pressemitteilung: www.stmi.bayern.de (10.10.2008)

· Gelesen: 1284 · heute: 2