«

»

Okt
22
2008

TOMORROW: 70 Prozent der deutschen Schüler sehen im Internet fern

2008-10-22 211901s[Hubert Burda Media-22.10.2008] Eine repräsentative Umfrage zeigt, wer im Internet am häufigsten Video-Inhalte konsumiert

70 Prozent der deutschen Schüler sehen im Internet fern bzw. gucken dort Filme und Videos. 14 Prozent von ihnen sogar täglich, weitere 45 Prozent mindestens einmal pro Woche. Das ergab eine repräsentative TNS-Emnid-Umfrage (1.116 befragte Internet-Nutzer) im Auftrag von TOMORROW, dem Internet-Magazin (Befragungszeitraum 23. bis 25. September).

Knapp ein Drittel aller deutschen Internet-User (32 %) nutzt das Internet, um zumindest gelegentlich fernzusehen bzw. Filme und Videos anzuschauen. Dabei fällt auf, wie heterogen die Verteilung unter den Internet-Nutzern ist: Deutlich mehr Männer (42 %) als Frauen (23 %) gucken sich Bewegtbild-Inhalte im Internet an. In den neuen Bundesländern (38 %) nutzen die User solche Angebote häufiger als in den alten (31 %).

Mit zunehmendem Alter sinkt die Nutzung des Internets als TV-Ersatz – bis zu den über 60 Jahre alten Internet-Surfern, die sich online wieder verstärkt Video-Material ansehen: bis 29-Jährige: 55 %; 30-39-Jährige: 32 %; 40-49-Jährige: 23 %; 50-59-Jährige: 13 %; Über-60-Jährige: 24 %.

Mehr Hintergrundinformationen über Web-TV gibt es in der aktuellen Ausgabe von TOMORROW, dem Internet-Magazin – im Handel erhältlich ab 23. Oktober.

Hintergrundinformation:
TOMORROW, das Internet-Magazin, ist der Navigator für die digitale Welt: Blogs, Podcasts, Wikis, Avatars, Social Bookmarks, Communitys und mehr. TOMORROW erklärt die faszinierenden Möglichkeiten des Internets und spricht mit Persönlichkeiten, die das Netz auf besondere Weise prägen. Zudem zeigt das Magazin aktuelle Technik aus den Bereichen Unterhaltungselektronik, Telekommunikation, Computer, Foto, Video, Musik und Navigation.

Quelle Pressemitteilung: www.burda.de (22.10.2008)

· Gelesen: 1550 · heute: 4