«

»

Feb
18
2009

Warum erben nicht so einfach ist – NWB gibt gute Antworten

Erbschaftsteuerreform [NWB Verlag-17.02.2009] NWB Brennpunkt „Erbschaftsteuerreform“ informiert praxisnah

Geschätzte 200 Milliarden Euro werden jährlich in Deutschland vererbt. Zugegeben – es ist keine angenehme Aufgabe, sich über die Zeit nach dem eigenen Tod Gedanken zu machen. Aber es ist wichtig, den eigenen Nachlass rechtzeitig zu regeln.

Das jüngst verabschiedete Erbschaftsteuerreformgesetz gibt Anlass, sich über die Neuerungen zu informieren und auch die steuerliche Gestaltung zu überdenken. Der aktuelle NWB Brennpunkt erläutert die neue Rechtslage im Detail, zeigt Unterschiede zum bisherigen Recht auf und vermittelt das umfassende Praxiswissen für die steueroptimale Gestaltungsberatung.

Als eines der ersten Werke zur Erbschaftsteuerreform bietet dieses Buch dem Praktiker einen schnellen Zugang zu konkreten Fragestellungen der Erbschaftsteuerreform. Zahlreiche Beispiele und klare Handlungsempfehlungen zeichnen den Ratgeber als unverzichtbare Arbeitshilfe aus.

Aus aktuellem Anlass laden Buchhandlungen zu einer Veranstaltungsreihe ein. Start ist in Hamburg. Der Autor Dirk Eisele informiert in der Hamburger Buchhandlung Boysen + Mauke zum Thema Erbschaftsteuerreform 2009. Termin ist der 18. Februar 2009, Beginn: 19 Uhr.
„Erbschaftsteuerreform 2009“

Reihe: NWB Brennpunkt
Autor: Diplom Finanzwirt (FH), Verw.-Dipl. Dirk Eisele
494 Seiten, Broschüre, Online-Version inklusive
44,00 EUR; ISBN: 978-3-482-58641-5

Erhältlich ist das Buch im Buchhandel und unter www.nwb.de.

Quelle Pressemitteilung: www.nwb.de (17.02.2009)

· Gelesen: 1185 · heute: 2