«

»

Apr
06
2009

„Neue Juristische Wochenschrift“ mit „Heft-ums-Heft“

Neue Juristische Wochenschrift [C.H.Beck Verlag-6.04.09] Fachzeitschrift erweitert ihren Informationsteil „NJW-aktuell“

Frankfurt am Main – Die „Neue Juristische Wochenschrift“ (NJW) aus dem Verlag C.H.Beck baut ihren Informationsteil „NJW-aktuell“ weiter aus. Seit diesem Monat enthält jede Ausgabe noch mehr aktuelle Rechtsthemen. Und zwar nicht mehr nur im vorderen, sondern auch im hinteren Teil der NJW – als „Heft-ums-Heft“.

„Die NJW als größte juristische Fachzeitschrift in Deutschland stellt die ‚juristische Grundversorgung’ dar“, erklärt Professor Dr. Achim Schunder, Schriftleiter der NJW. „Neben der gewohnten guten Fachinformation bieten wir mit unserem ,Heft-ums-Heft’-Prinzip neuen Raum für Themen, die Anwälte interessieren und unterhalten.“ Neu ist die Rubrik „Im Profil“. Dort stellt die NJW interessante Kanzleien und spannende Persönlichkeiten vor.

Auch die „Personalien“ werden ausgeweitet. Ob in Anwaltskanzlei, Justiz, Unternehmen, Verband oder Universität – die NJW wird künftig über alles Wissenswerte in personeller Hinsicht berichten.

Eine weitere Neuerung betrifft die NJW-Homepage: Unter www.njw.de wird in Kürze das „Heft ums Heft“ der NJW für alle Abonnenten in elektronischer Form zugänglich gemacht und archiviert.

Die „Neue Juristische Wochenschrift“ (NJW) gilt mit über 100.000 Lesern als die führende Juristische Fachzeitschrift in Deutschland. Ihre orange-rot leuchtenden Hefte erscheinen im 62. Jahrgang. Beliebt ist die NJW bei Juristen und Personalern auch auf Grund ihres größten deutschen juristischen Stellenmarkts (www.beck-stellenmarkt.de) mit über 3.500 qualifizierten Arbeitsangeboten jährlich. Die für Abonnenten kostenfreie Online-Datenbank NJWDirekt, eine monatlich erscheinende AudioCD sowie die NJW-Webseite mit zahlreichen Podcasts, aktuellen Urteilen und Nachrichten ergänzen die wöchentliche Heftausgabe der NJW multimedial.

Quelle Pressemitteilung: www.beck.de (6.04.2009)

· Gelesen: 1011 · heute: 2