«

»

Apr
15
2009

Saarbach übernimmt Vertrieb der griechischen Presse in Deutschland

W.E. Saarbach[G+J-15.04.09] Hamburg – W.E. Saarbach, ein Tochterunternehmen des DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH, übernimmt ab 15. April 2009 die Vertriebsbetreuung der gesamten griechischen Presse in Deutschland. Damit steht über 300.000 interessierten, griechisch sprechenden Mitbürgerinnen und Mitbürgern erstmalig die gesamte Vielfalt des griechischen Pressesortiments zur Verfügung.

Die angebotene Palette umfasst insgesamt 80 Titel, darunter 19 Tageszeitungen, 8 politische Wochenzeitungen und 16 Wochenzeitschriften. Partner und Lieferant dieser Titelpalette aus Griechenland für Saarbach ist Argos-Europi mit Sitz in Athen, hinter der die beiden größten griechischen Pressevertriebs-Unternehmen stehen. Alle wichtigen Tageszeitungen, wie Ta Nea, To Vima, Eleftherotypia, Filathlos oder Avriani werden nach dieser Vereinbarung künftig von Saarbach in Deutschland vertrieben, dazu die wichtigsten Wochen- und Monatstitel, die in Griechenland auf dem Markt sind.

Matthias Klieber, Geschäftsführer und Managing Director von W.E.Saarbach: „Mit dieser Vereinbarung liefern wir erstmals in Deutschland nahezu die komplette Medienpalette eines Landes aus. Bei der künftigen Vertriebsbetreuung werden die griechischen Titel von den in unserem Hause vorhandenen Synergien und Kompetenzen in hohem Maße profitieren. Wir sind hocherfreut, dass sich unser Partner Argos-Europi für unsere Vertriebsdienstleistungen entschieden hat. Initiiert und erfolgreich abgeschlossen wurden die Gespräche durch unsere Vertriebsleiterin Sabine Sandow, die über hervorragende und langjährige Kontakte im griechischen Pressemarkt verfügt. Mit der Entscheidung für Saarbach stellt Argos-Europi sicher, dass Vertrieb und die Vermarktung der griechischen Presse in Deutschland auf höchstem professionellen Niveau erfolgen.“

Im Firmenverbund des DPV arbeiten Saarbach und DPV Worldwide innerhalb des weltweiten Vertriebs von internationalen Zeitschriften und Zeitungen eng zusammen. Deutschen und ausländischen Verlagen wird ein maßgeschneiderter Vertrieb für Import und Export geboten. Saarbach profitiert dabei von der Zugehörigkeit zum DPV-Firmenverbund vor allem im Zugriff auf die Ressourcen und Leistungen der einzelnen DPV-Units, die das bisherige Leistungsportfolio ideal ergänzen. Saarbach ist seit Jahrzehnten international die erste Adresse für den Import nach und den Vertrieb von fremdsprachiger Presse in Deutschland. Etwa 2.000 Titel von ca. 250 Verlagen und Distributeuren werden dort betreut.

Quelle Pressemitteilung: www.guj.de (15.04.2009)

· Gelesen: 1292 · heute: 2