«

»

Mai
12
2009

Reed Business Information GmbH Deutschland zieht sich aus dem Medizinsektor zurück

ÄRZTLICHE PRAXIS[Reed Business Information-12.05.09] Unveränderter Kurs für die Verlagsbereiche Architektur, Technik und eBusiness

München – Jan van Betten, Geschäftsführer beim Münchener Fachverlag Reed Business Information GmbH, gab heute den Rückzug von RBI Deutschland aus dem Medizinsektor bekannt. Am 19. Mai 2009 erscheint folglich die letzte Ausgabe der 14-täglichen Hausarztzeitung „ÄRZTLICHE PRAXIS“.

Für die „ÄP Facharztmagazine“ wird mit einer Vielzahl an Interessenten bereits über die Veräußerung der Rechte verhandelt – das Internetangebot von „ÄP Online“ inklusive. „Vor dem Hintergrund des 60-jährigen Jubiläums von ÄRZTLICHE PRAXIS bedauern wir diese Entscheidung zutiefst. In Anbetracht der Entwicklungen im Pharmamarkt und der allgemeinen Wirtschaftskrise sehen wir für ein anzeigenbasiertes Geschäftsmodell im API-Markt allerdings keine stabile Zukunft mehr.

Wir sind absolut zuversichtlich, für unsere starken Facharztmagazine schon in den kommenden Wochen einen Käufer zu finden.“ Die Verlagsbereiche Architektur, Technik und eBusiness sind von der Entwicklung bei Medizin unberührt. Durch das bevorstehende Zusammenlegen aller RBI-Geschäftsbereiche an einem neuen Standort in der Münchener Innenstadt verspricht sich der Verlag zudem wertvolle Synergieeffekte.

Quelle Pressemitteilung: www.reedbusiness.de (12.05.2009)

· Gelesen: 1199 · heute: 3