«

»

Mai
25
2009

Spot on-Wettbewerb: Best of Bad English

Best of Bad English [Spotlight Verlag-25.05.09] München – Englischfehler sind überall: Da gibt es zum Beispiel statt mince pies wenig appetitliche mice pies und der Kaffee am Bahnhof ist aus Togo statt zum Mitnehmen. So wirkt die Sprache in der Werbung, auf Schildern oder in Geschäften nicht vermeintlich cool und weltgewandt, sondern einfach nur peinlich…

Junge Englischlerner sollen ihren schlechten Vorbildern jetzt besonders genau auf die Finger schauen: Das Jugendmagazin Spot on und das Portal lo-net² suchen die miesesten Englischfehler. Bis zum 07.07.09 können Jugendliche bei der Aktion Best of Bad English mitmachen und tolle Preise abräumen. Weitere Infos und Teilnahmebedingungen im Juniheft von Spot on sowie im Internet unter www.spoton.de/bad-english oder bei www.lo-net2.de im Netzwerk, Gruppe „Spotlight – Bad English“.

Damit im Urlaub in Dublin oder während des Schüleraustauschs in Boston keine sprachlichen Missgeschicke passieren, gibt es Spot on. Das Jugendmagazin berichtet im englischen O-Ton über Stars aus Musik und Film, besucht Teenager in aller Welt und gibt Tipps rund um die Weltsprache. Schwierige Vokabeln und Redewendungen sind auf jeder Seite übersetzt. Seit über fünf Jahren ist die Rubrik Bad English fester und beliebter Bestandteil des Hefts. Info: www.spoton.de

Die Plattform lo-net² macht den Traum von der virtuellen Schule wahr: Klassen und Kurse arbeiten online zusammen, Kollegien tauschen sich über Schulgrenzen hinweg aus, Schulorganisation findet im Netz statt. lo-net² fördert den Informationsfluss und unterstützt mit Funktionen wie Mail, Chat, Stundenplan, Lernerfolgskontrolle und Dateiablage das vernetzte und kreative Arbeiten – im Klassenraum, in der Pause, mit dem Laptop oder von zu Hause. Aktuell sind fast 750.000 Schülerinnen und Schüler sowie mehr als 110.000 Lehrkräfte dabei. Mehr Infos unter www.lo-net2.de.

Quelle Pressemitteilung: www.spotlight-verlag.de (25.05.2009)

· Gelesen: 1510 · heute: 2