«

»

Jun
11
2009

Die wichtigsten Trends im Werbemarkt auf einen Blick

werbung [Hubert Burda Media-10.06.09] Wirtschaftsflaute wirbelt Werbemarkt durcheinander

Der „FOCUS Media-Guide 2009“ gibt einen Überblick über die entscheidenden Kennzahlen des deutschen und europäischen Werbemarkts. Die Broschüre zeigt aktuelle Daten zum Werbe- und Konsumklima, Trends in der Mediennutzung, Fakten zu wirtschaftlichen Entwicklungen und volkswirtschaftliche Eckdaten.

Wie in den vergangenen Jahren bereitet der FOCUS Magazin Verlag die zentralen Fakten zu Wirtschaft, Werbung und Medien in Deutschland umfassend und prägnant auf.

So dokumentiert der Media-Guide unter anderem, dass die Werbung treibende Wirtschaft auf das sich verändernde ökonomische Umfeld ganz unterschiedlich reagiert. Stiegen 2008 die Bruttoaufwendungen in den klassischen Medien (Print, TV, Radio, Plakat) laut Nielsen Media Research im Vergleich zum Vorjahr noch leicht um 0,7 Prozent auf 21,1 Milliarden Euro, mussten einige Mediengattungen zum Jahresende empfindliche Einbußen im zum Teil zweistelligen Prozentbereich hinnehmen. Und während viele Werbungtreibende ihre Spendings weiter zurückfahren, steigerten 60 der TOP-100-Werber in Deutschland in den ersten beiden Monaten des Jahres 2009 ihre Werbeausgaben deutlich. Ein genereller Trend: Die Trennschärfe zwischen den einzelnen Mediengattungen nimmt immer mehr ab. Werbung in TV-Programmen, per Internet und Mobilgeräten werden kombiniert, genauso wie Anzeigen mit Präsentationen im Internet.

Der „FOCUS Media-Guide 2009“ vermittelt zusätzlich einen kompakten Überblick über die wichtigsten deutschen Markt-Media-Studien. Einzelne Kapitel widmen sich den Themen Print, TV, Hörfunk, Kino, Außenwerbung, Online, Direktmarketing sowie Sponsoring. Unter www.medialine.de/media-guide steht die Orientierungshilfe für Mediaentscheider als Download zur Verfügung.

Quelle Pressemitteilung: www.burda.de (10.06.2009)

· Gelesen: 1432 · heute: 2