«

»

Jul
09
2009

Das Herz der ‚CardioNews‘ schlägt zukünftig bei Springer

Cardio News[Springer Science+Business Media-9.07.09] Mit der etablierten Fachzeitung baut Springer sein Kardiologieportfolio weiter aus | Größtes deutsches Kardiologie-Portal ist im Aufbau

Die Deutsche Gesellschaft (DGK) für Kardiologie und der Springer Medizin Verlag haben sich Anfang diesen Monats über eine langfristige Kooperation geeinigt. Im Vertrag ist festgelegt, dass die Fachzeitung CardioNews zukünftig unter dem Springerdach erscheinen wird. Darüber hinaus wird Springer Medizin in enger Zusammenarbeit mit der deutschen Gesellschaft für Kardiologie das größte deutsche Onlineportal im Bereich kardiovaskuläre Medizin aufbauen.

Die Zusammenarbeit mit der DGK wird sichergestellt und als Alleinstellungsmerkmal weitergeführt durch einen Beirat und einen geschäftsführenden Herausgeber. „Die DGK nimmt damit ihre Verpflichtung zur Information, Aus- und Weiterbildung im kardiovaskulären Umfeld für die Ärzteschaft auch im Zeitalter von zunehmender Bedeutung der elektronischen Medien wahr und plant, dies auch in Zukunft für Patienten auszudehnen“, so der geschäft-
führende CardioNews-Herausgeber, Professor Dr. Eckart Fleck.

„Dass wir die CardioNews zukünftig bei uns integriert haben werden, freut uns deswegen ganz besonders,“ so Dr. Esther Wieland, Geschäftsleitung Springer Medizin Verlag, „weil wir damit alle Organe der Gesellschaft unter dem Springerdach vereint haben – vom englischsprachigen Wissenschaftsjournal, der aktuellen Fachzei-
tung, über die Fortbildung bis zum Online-Angebot. Die gute Zusammenarbeit bei den weiteren DGK-Publikationen wie bei Der Kardiologe, Clinical Research in Cardiology, Basic Research in Cardiology und Herzschrittmachertherapie & Elektrophysiologie hat die Gesellschaft zu diesem Schritt bewogen.“ Die DGK mit über 7.000 Mitgliedern gehört zu den größten und bedeutendsten wissenschaftlichen Gesellschaften in Deutschland. Bei Urban & Vogel erscheinen die beiden kardiologischen Fachzeitschriften Herz und Cardiovasc und komplettieren das Angebot. „Mit der wissenschaftlichen Schlagkraft aus Heidelberg und der fachjournalistischen Expertise aus München haben wir ideale Voraussetzungen, um unser jetzt noch umfassenderes kardiovaskuläres Medienportfolio erfolgreich zu positionieren und zu vernetzen. In diesem Indikationsfeld kommt an Springer Medizin künftig niemand mehr vorbei,“ unterstreicht Dr. Dirk Einecke, Geschäftsführung Urban & Vogel.

Die CardioNews ist das reichweiten- und umsatzstärkste Medium im Segment der kardiovaskulären Medizin und erscheint im 12. Jahrgang. Sie richtet sich an Kardiologen in Klinik und Praxis, sowie an Kardio-
chirurgen, Internisten aber auch an Allgemeinmediziner mit Schwer-
punkt Herz/Kreislauf, Diabetologen, Neurologen, Nephrologen und Sportmediziner. Das Fachwissen der Zeitung schlägt die Brücke von der Wissenschaft zur Praxis. Die Zeitung erscheint weiterhin 9mal jährlich in einer Auflage von 36.000. Chefredakteur bleibt Rainer Klawki.

Gegründet wurde die CardioNews 1998 im MMV-Medizin-Verlag, dieser fusionierte 1999 mit Urban & Vogel. Seit dem Jahr 2001 hat die DGK die Zeitung im Eigenverlag der Gesellschaft herausgebracht.

Der Springer Medizin Verlag gehört zum Geschäftsbereich Professional Medicine in-nerhalb der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media. Der Bereich Professional Medicine ist führender Anbieter von medizinischen Fachinformationen in Deutschland. Zu ihm gehören die renommierten Verlagshäuser Springer Medizin, Urban & Vogel, Ärzte Zeitung Verlag, Steinkopff, MED.KOMM., Springer Gesundheits- und Pharmazieverlag sowie bsmo. Die Produktpalette umfasst Zeitschriften, Zeitungen, Bücher und eine Vielzahl von Online-Angeboten für alle Arztgruppen, Pharmazeuten, Heilberufe und medizinisch interessierte Laien.

Quelle Pressemitteilung: www.springer-sbm.de (9.07.2009)

· Gelesen: 1329 · heute: 2