«

»

Sep
16
2009

Zukunft schaffen mit der Klett Gruppe und MINT

MINT Zukunft schaffen

[Klett-Gruppe-15.09.09] Am Montag, den 14.09.2009, haben Frau Dr. Ellen Walther-Klaus, Geschäftsführerin der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ und Dr. Dierk Suhr, Geschäftsführer der Ernst Klett Vertriebsgesellschaft und Repräsentant für die Klett Gruppe, ihren Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die Klett Gruppe hat damit ihre Absicht bekräftigt, sich in Zukunft noch stärker gegen den Fachkräftemangel in Deutschland zu engagieren.

„Der drohende Fachkräftemangel gerade in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) hat bereits heute negative Folgen für Wachstum und Innovationsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland“, so Dierk Suhr. „Wir sind daher der Ansicht, dass es dringend notwendig ist, mehr Schüler und vor allen Dingen auch Schülerinnen für einen naturwissenschaftlichen oder technischen Beruf zu begeistern. Dieses Ziel verfolgen wir zusammen mit der Initiative ‚MINT Zukunft schaffen’“, kommentiert Suhr die zukünftige Zusammenarbeit.

Die Klett Gruppe unterstützt als strategischer Partner die Ziele der Initiative „MINT Zukunft schaffen“, der Sammelplattform zahlreicher Initiativen der deutschen Wirtschaft. Mit den Erfahrungen auf dem Bildungsmarkt und in den Schulen kann sich gerade eine Bildungsverlagsgruppe wie Klett effektiv für die Stärkung der naturwissenschaftlich, technisch interessierten Jugend einsetzen: Interesse soll geweckt und Neigungen bestärkt werden. Die Kernbotschaft ist eine ganz einfache: Naturwissenschaft ist mehr als nur trockene und abstrakte Zahlen, es ist das Begreifen unserer Umwelt und Lebenswirklichkeit. Diese Relevanz für das „echte“ Leben und damit das Spannende an den MINT-Fächern, soll auch den Schülern vermittelt werden.

Schulen, die ihren Schülern ein Bild von der Faszination der MINT-Berufe vermitteln möchten, können sich ab sofort an die Klett Gruppe, direkt an Herrn Dr. Dierk Suhr, wenden – sie erhalten dann umgehend Vorschläge aus dem MINT-Botschafter-Netzwerk der Initiative. Die Botschafter stehen für Aktionen und Vorträge vor Ort zur Verfügung, um die Begeisterung der Schüler zu wecken.

„MINT Zukunft schaffen“ bündelt als Informations- und Kommunikationsnetzwerk die Kräfte aller Initiativen und Aktivitäten pro MINT und erschließt Synergien. „MINT Zukunft schaffen“ steht für eine innovative und wachstumsstarke Volkswirtschaft im Jahr 2015.

Die Stuttgarter Klett Gruppe ist mit ihren 60 Unternehmen an 42 Standorten in 18 Ländern das größte Bildungsunternehmen in Deutschland. Das Angebot der Klett Gruppe reicht vom klassischen Schulbuch bis zu modernsten interaktiven Lernhilfen, von Fachliteratur bis zur schönen Literatur. Darüber hinaus ist die Klett Gruppe der führende private Anbieter von Bildungs- und Weiterbildungsdienstleistungen. Die rund 2.900 Mitarbeiter in den Unternehmen der Klett Gruppe erwirtschafteten im Jahr 2008 einen Umsatz von ca. 439 Mio. Euro.

Quelle Pressemitteilung: www.Klett-Gruppe.de (15.09.2009)

· Gelesen: 1256 · heute: 2