«

»

Nov
18
2009

1000 Angebote: IVW-Mitgliederbestand nimmt Rekordmarke bei Online-Werbeträgern

IVW [IVW-18.11.09] Weiterentwicklung des Bereichs Online-Medien – Neue Ausweisung im Dezember – Mehrdimensionales Kategoriensystem im Jahr 2010

Mit dem Angebot „Wunderweib.de“ verzeichnet die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW) in diesen Tagen das 1000. Internet-Angebot zur Teilnahme an ihrem Kontrollverfahren für Online-Medien. Seine Arbeit aufgenommen hat der Bereich Online-Medien vor zwölf Jahren: Seit 1997 prüft und veröffentlicht die IVW als neutrale und unabhängige Medienkontrollorganisation die monatlichen Nutzungsdaten von Online-Werbeträgern.

Zu Beginn hatten sich 55 Online-Angebote der IVW angeschlossen. Während damals eine Gesamtnutzung von 0,02 Mrd. Visits und 0,08 Mrd. PageImpressions (PIs) ausgewiesen wurden, sind es aktuell (Oktober 2009) 4,04 Mrd. Visits und 54,29 Mrd. PIs.

Das Verfahren zur Feststellung und Ausweisung der Nutzungsdaten von Online-Medien ist seit seinem Start mehrfach durchgreifend geändert worden. Leitgedanke bei allen Änderungen ist stets, die Transparenz und Vergleichbarkeit der Leistung eines Internet-Angebots als Werbeträger zu erhöhen. Der Nutzen für den Markt ergibt sich dabei aus dem zentralen Merkmal der IVW-Arbeit: Sämtliche Grundlagen für die Weiterentwicklung des IVW-Kontrollverfahrens werden gemeinsam von Vertretern aller Marktpartner in den Gremien der IVW erarbeitet und im Konsensverfahren beschlossen.

Dieser institutionalisierte Interessenaus-gleich sichert den IVW-Standards die Akzeptanz im Werbemarkt. Die IVW bietet den Werbungtreibenden, Medienunternehmen und den Werbe- und Mediaagenturen damit ein anerkanntes Forum, um bei Fragen der Vermarktung von Online-Werbeplätzen mit standardisierten Daten zu einer gemeinsamen Sprache zu finden.

Auch organisatorisch folgt der IVW-Online-Bereich der Marktentwicklung. Angesichts des stetigen Mitgliederwachstums wurde der Prüferstab für die Online-Kontrolle in den letzten Monaten kontinuierlich erweitert. Mit der Leitung der nunmehr fünf Prüfer und der internen Abstimmung der Prüfungen wurde Jörg Bungartz betraut. Seit September 2009 koordiniert Dr. Kai Kuhlmann den gesamten Bereich Online-Medien und die Gremienarbeit.

Auf der Agenda der IVW stehen richtungweisende Projekte: Nach der neuen Ausweisung, die im De-zember erstmalig den Kategorienvisit und ausländische Zugriffe abbildet, werden im neuen Jahr die Arbeiten an einem grundlegend neuen System intensiviert. Das Ziel der IVW ist, schon Ende 2010 dem Markt ein mehrdimensionales Kategoriensystem zur Verfügung zu stellen, das es erlaubt, einzelne Nutzungsvorgänge auf mehreren Ebenen verschiedenen Merkmalen zuzuordnen.

Kontakt: Dr. Kai Kuhlmann :: 030-590099-758

Quelle Pressemitteilung: www.ivw.de (18.11.2009)

· Gelesen: 1500 · heute: 2