«

»

Nov
30
2009

Messe Frankfurt auch 2009 mit Gewinn

Messe Frankfurt [Messe Frankfurt-30.11.09] Umsatz erneut über 400 Millionen Euro – weitere Zukäufe angekündigt – neue Veranstaltungen am Standort Frankfurt

Die Messe Frankfurt hat sich 2009 auf hohem Niveau behaupten können. “Wir werden auch in diesem wirtschaftlich sehr schwierigen Umfeld einen beachtlichen Gewinn erzielen“, sagte Michael von Zitzewitz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, bei Vorlage der vorläufigen Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2009. Aus heutiger Sicht wird der Konzernumsatz 2009 bei voraussichtlich 423,5 Millionen Euro liegen.

„Damit bewegen wir uns auf dem Niveau von 2007 und können sehr zufrieden sein“, so von Zitzewitz. Mit 90 Millionen Euro wird erneut rund ein Viertel des Konzernumsatzes im Ausland erwirtschaftet. Als Vorsteuerergebnis erwartet von Zitzewitz einen Wert von rund 30 Millionen Euro.

Weltweit begrüßte die Messe Frankfurt auf 92 Messen mehr als 62.800 Aussteller und 3,2 Millionen Besucher. Rund 1,7 Millionen Quadratmeter Nettofläche wurden vermietet.

In Frankfurt fanden im laufenden Geschäftsjahr 31 Messen und Ausstellungen mit rund 37.900 Ausstellern und 2,25 Millionen Besuchern statt. Vermietet wurden 1,19 Millionen Quadratmeter Nettofläche.

Die 14 konzerneigenen Veranstaltungen zählten 19.000 Aussteller und 740.000 Besucher. Die vermietete Fläche betrug rund 823.000 Quadratmeter. Bei den Eigenveranstaltungen der Exhibition lag der Internationalitätsgrad auf Ausstellerseite bei 67 Prozent und auf Besucherseite bei 38 Prozent.

Für die sehr gute Auslastung des Standorts sorgten zusätzlich zu den Messen 76 Kongresse und Tagungen, die von Congress Frankfurt organisiert wurden. Der Bereich Special Events betreute 55 Veranstaltungen auf dem Frankfurter Messegelände, darunter 32 Events in der Festhalle. Ein Highlight war in diesem Jahr das Deutsche Turnfest.

54 Messen fanden im Ausland statt. Die Ausstellerzahl lag bei mehr als 22.300, die vermietete Nettofläche betrug rund 468.000 Quadratmeter. Mehr als 850.000 Besucher wurden gezählt. Sehr positiv habe sich das Veranstaltungsgeschäft in China entwickelt, sagte von Zitzewitz. Im zweiten Halbjahr 2009 übertrafen die dortigen Messen ihre Vorveranstaltungen bei fast allen Kennzahlen. Als Beispiele nannte er die Guangzhou Lighting und die Intertextile Shanghai Apparel Fabrics sowie außerhalb Chinas auch die Beautyworld Japan.

Geschäft durch Zukäufe ausweiten und nachhaltig sichern

In den kommenden Monaten und Jahren will die Messe Frankfurt ihre Finanzkraft nutzen, um durch Zukäufe weiter zu wachsen. „Wo es sich anbietet und zu unserem Geschäft passt, werden wir uns verstärken“, betonte von Zitzewitz. Hierbei bildet die Gewinnung neuer Veranstaltungen für den Heimatstandort Frankfurt einen Schwerpunkt. Mit der Remax (ab 2010) und der Texprocess (ab 2011) konnten hier in den vergangenen Monaten schon zwei Erfolge vermeldet werden.

Gleichzeitig entwickelt die Messe Frankfurt ihr Auslandsgeschäft durch Zukäufe weiter. Im September hat das Unternehmen mehrheitlich die taiwanesische A&S Group übernommen, einen renommierten Veranstalter von Fachmessen zum Thema Sicherheitstechnik in Taiwan und Vietnam. „Wir stärken damit nicht nur unsere Marke Intersec. Wir investieren hier in ein Thema, das weltweit an Bedeutung gewinnt, und wir verschaffen uns hier Eintritt in eine geografisch zukunftsträchtige Region“, erläuterte von Zitzewitz die Investition.

Dritter Schwerpunkt im Veranstaltungsgeschäft ist die nachhaltige Sicherung der Eigen- wie Gastveranstaltungen. Hier konnte beispielsweise mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels der Vertrag für die Austragung der Buchmesse in Frankfurt langfristig verlängert werden.

Investitionen in das Frankfurter Messegelände

Mit der offiziellen Einweihung der Neubauten Halle 11 und Portalhaus hat die Messe Frankfurt in diesem Jahr ihren Heimatstandort weiter optimiert. Gleichzeitig wurde eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Messehalle 10 installiert. Wegen des großen Erfolgs befindet sich ein Ausbau der Fläche derzeit in der Umsetzung.

Seit 1999 hat das Unternehmen mehr als 800 Millionen Euro in die Modernisierung des Geländes investiert. „Frankfurt kann sich rühmen, eines der besten Messegelände weltweit zu haben, ohne dafür Subventionen in Anspruch genommen zu haben“, betonte Michael von Zitzewitz. Mit der Inbetriebnahme der neuen Halle sind die großen Neubautätigkeiten auf dem Messegelände erst einmal abgeschlossen.

2010 „wird ein schwieriges Jahr“ – Umsatzwachstum angekündigt

Für 2010 erwartet von Zitzewitz ein schwieriges Jahr. „Für die gesamte Messebranche gilt: Wir müssen uns den wirtschaftlichen wie auch den strukturellen Veränderungen der Märkte stellen, denen wir Dialog- und Handelsplattformen bieten.“

Das Unternehmen wird weiter an einer Straffung und Optimierung der Organisation in Frankfurt arbeiten. Das Veranstaltungsgeschäft soll sowohl in Frankfurt als auch im Ausland gestärkt werden. “Wir sind zuversichtlich, im kommenden Jahr den Umsatz zu steigern und solide Grundlagen für unser nachhaltig profitables Wachstum schaffen zu können“.

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Die Messe Frankfurt ist mit 424 Millionen Euro Umsatz* und weltweit über 1.500 Mitarbeitern das größte deutsche Messeunternehmen. Der Konzern besitzt ein globales Netz aus 28 Tochtergesellschaften, fünf Niederlassungen und 52 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen „Made by Messe Frankfurt“ statt. Im Jahr 2009* organisierte die Messe Frankfurt über 90 Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.

Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe Frankfurt stehen derzeit zehn Hallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

*vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2009

Quelle Pressemitteilung: www.messefrankfurt.de (30.11.2009)

· Gelesen: 1900 · heute: 2