«

»

Jan
11
2010

Westfunk-Sender modernisieren ihr Programm

Westfunk-Sender[WAZ Mediengruppe-11.01.10] Elf Lokalradios senden seit heute mit neuem akustischem Design

Die Westfunk-Lokalradios senden ab dem heutigen Montag, 11. Januar, ein neugestaltetes Programm. Vor allem das akustische Design wurde verändert. Dazu gehört auch eine neue Station Voice, die als akustische Visitenkarte den Wiedererkennungswert von Senderelementen wie Jingles und Intros der Radios ausmacht. Nach dem Relaunch klingen zum Beispiel die Nachrichtensendungen mit einem umgestalteten Klangteppich als Unterleger neu und moderner.

Bekannte Sendungen wie „Hallo Wach“, „Treff nach Neun“ und „Infothek“ heißen nun je nach Tageszeit und Lokalstation etwa „Radio Essen am Morgen“ oder „Radio Duisburg am Nachmittag“. Die Sendezeiten sind ebenfalls stärker auf das Lokale ausgerichtet. So haben zum Beispiel einige Radios längere Lokalsendungen im Programm. „98.7 Radio Emscher Lippe“ verlängert sowohl die auf Lokales ausgerichtete Morgen- als auch die Abendsendung um jeweils eine Stunde.

„In den letzten zwei Monaten hat ein großes Team hinter den Kulissen akribisch an dieser Programmreform gearbeitet. Wir gehen damit mit dem Trend der Zeit und bieten unseren Hörern im neuen Jahrzehnt jetzt alles, was sie von einem modernen, zeitgemäßen Radioprogramm erwarten“, sagt Hans-Jürgen Weske, Geschäftsführer der Westfunk, die elf Lokalradios im Ruhrgebiet und Hochsauerland betreut.

Auf den Homepages der Westfunk-Sender ist ebenfalls vieles neu: Ein umfangreiches Videoportal bietet den Nutzern jetzt auch Videonachrichten des aktuellen Weltgeschehens und gleichzeitig viele lokale Themen. Zum Jahresauftakt startet dazu das landesweite Gewinnspiel „Der Geldregen – Das Spiel mit der 50.000 Euro Chance“. Bis zum 12. Februar 2010 können die Hörer hierbei stündlich bis zu 50.000 Euro gewinnen.

Über
Die Westfunk GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der WAZ Mediengruppe, betreut als Servicegesellschaft elf der 45 Lokalradios in Nordrhein Westfalen. Dazu gehören 102.2 Radio Essen, 98.5 Radio Bochum (Bochum/Wattenscheid), 92.9 Radio Mülheim, 106.2 Radio Oberhausen, 98.7 Radio Emscher-Lippe (Gelsenkirchen/Bottrop/Gladbeck), Radio Duisburg, Radio K.W. (Kreis Wesel), 90.8 Radio Herne, 107.7 Radio Hagen, Radio Ennepe Ruhr (Ennepe-Ruhr-Kreis) und Radio Sauerland (Hochsauerlandkreis). Geschäftsleitung, Controlling, Marketing, Verkaufsleitung, nationaler Verkauf, Disposition, Technik und IT werden zentral von Essen aus betrieben. Mit der „Westfunk Kombi Ruhr“ werden (laut M.A. 2008 Radio II) 2,3 Millionen Hörer erreicht, mit der „Westfunk Kombi Ruhr Plus“ (erweitert um Radio Siegen) sind es 2,7 Millionen Hörer. Alle Infos unter www.westfunk.de.

Quelle Pressemitteilung: www.waz-mediengruppe.de (11.01.2010)

· Gelesen: 1259 · heute: 2