«

»

Jan
25
2010

con|energy und Handelsblatt bauen Kooperation aus

Handelsblatt [Verlagsgruppe Handelsblatt-24.01.10] Das Handelsblatt, die größte deutsche Wirtschafts- und Finanzzeitung, und der Branchenspezialist con|energy vertiefen ihre Zusammenarbeit. Über ihren Fachverlag ener|gate hat die con|energy ag gemeinsam mit dem Handelsblatt zwei neue Produkte realisiert. Dabei profitieren beide Unternehmen von der jeweiligen Kernkompetenz des anderen und erweitern im Zuge der Zusammenarbeit ihr Informationsangebot und Netzwerk.

„Business Briefing ENERGIE“ und „Handelsblatt News am Abend – Spezial: Energie“ sind die zwei gemeinsamen Publikationen von ener|gate und Handelsblatt, die auf der jeweiligen Kernkompetenz aufbauen. Beim „Business Briefing ENERGIE“ handelt es sich um einen zweimal im Monat erscheinenden Newsletter für energieaffine Branchen. „News am Abend“, die digitale Nachmittagsausgabe des Handelsblatts mit den wichtigsten Nachrichten des Tages ab 15:30 Uhr direkt am Arbeitsplatz oder auf den mobilen Endgeräten, erweitert mit ener|gate-Expertise ihr Angebot um ein „Spezial Energie“. Bei beiden Produkten bündeln die Fachredaktionen des Handelsblatts und ener|gate ihr Wissen, um Entscheidern einen Informationsvorsprung zu geben. Doch dabei soll es nicht bleiben. Beide Verlage wollen künftig verstärkt gemeinsame neue Angebote und Dienstleistungen entwickeln.

Bei den neuen Produkten profitiert das Handelsblatt von der intensiven Marktkenntnis und dem ausgeprägten Netzwerk der con|energy-Gruppe, die seit 1996 am Markt agiert und über detaillierte Fachkenntnisse in der Energiewirtschaft speziell zu innovativen Themen wie etwa Elektromobilität, Energieeffizienz, Klimafragen und Smart Energy verfügt. Umgekehrt partizipiert das Essener Unternehmen an der wirtschaftsjournalistischen Expertise und der hohen branchenübergreifenden Reichweite der Verlagsgruppe Handelsblatt mit ihrer Vielfalt an Qualitätspublikationen und starken Marken sowie exzellenter Marktstellung.

Dr. Roman Dudenhausen, Vorstand der con|energy ag: „Es freut mich sehr, dass sich einer der wichtigsten Wirtschaftsverlage Deutschlands für uns als Partner entschieden hat. Dank der Kooperation erweitern wir unser Netzwerk über unsere Kernbranche hinaus. Die Kunden der con|energy Gruppe können wir so künftig noch besser und exklusiver mit Informationen, auch außerhalb der Energiewirtschaft, unterstützen.“

Joachim Liebler, Geschäftsführer der Handelsblatt GmbH: „Gemeinsam mit ener|gate können wir unsere Kernzielgruppe den Professional Consumer noch umfassender und gleichzeitig detaillierter mit exklusiven Informationen unterstützen. Gerade auch in der Zukunftsbranche Energie.“

Über Handelsblatt
Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 180 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Für Entscheider zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung heute zur unverzichtbaren Lektüre: Laut Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2009 erreicht das Handelsblatt 298.000 Entscheider, das sind 12,4 Prozent. Seit 02. November 2009 erscheint das Handelsblatt in einem neuen Business-Format.

Über con|energy
con|energy ag ist ein führendes Dienstleistungsunternehmen für die Energiewirtschaft. Die con|energy ag unterstützt Unternehmen der Energiewirtschaft bei der Optimierung ihrer Positionierung und Wirtschaftlichkeit. Erfahrene Branchenexperten und hochqualifizierte Mitarbeiter identifizieren hierfür die Trends im Energiemarkt.

Seit der Gründung durch die heutigen Vorstände, Dr. Roman Dudenhausen und Dr. Niels Ellwanger, hat con|energy über 500 Unternehmen aus allen Bereichen der Energiewirtschaft als Kunden gewonnen. Basis des Erfolgs ist die Verbindung zwischen tiefgehenden Markt- und Branchenkenntnissen mit pragmatischer, lösungsorientierter Umsetzung.

Die Dienstleistungen der con|energy umfassen neben der Managementberatung bedarfsgerechte Dienstleistungen in den Bereichen Kommunikation und Information für die Energiewirtschaft.

Quelle Pressemitteilung: www.vhb.de (25.01.2010)

· Gelesen: 1308 · heute: 2