«

»

Jan
31
2010

DuMont Redaktionsgemeinschaft GmbH wird gegründet

Medien-Trend [M. DuMont Schauberg-29.01.10] 25 Journalisten schreiben für alle Abotitel der Gruppe über Politik, Wirtschaft und Gesellschaft – Brigitte Fehrle wird Chefredakteurin

Die Abonnement-Zeitungen der Mediengruppe M. DuMont Schauberg (MDS) gründen die DuMont Redaktionsgemeinschaft GmbH. Damit gehen Berliner Zeitung, Frankfurter Rundschau, Kölner Stadt-Anzeiger und Mitteldeutsche Zeitung neue Wege der Zusammenarbeit. In der DuMont Redaktionsgemeinschaft GmbH werden etwa 25 Journalisten zusammen arbeiten, die künftig für alle vier Titel auf den Themenfeldern Politik, Wirtschaft und Gesellschaft schreiben.

Ihr Sitz ist in Berlin, sie unterhält einen zweiten Standort für die Wirtschaftsberichterstattung in Frankfurt am Main.

Chefredakteurin der DuMont Redaktionsgemeinschaft GmbH wird Brigitte Fehrle (55), bisher stellvertretende Chefredakteurin der Berliner Zeitung. Stellvertretender Chefredakteur wird Robert von Heusinger (42), bisher Leiter der Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Rundschau. Eine Chefredakteurskonferenz der vier Titel stellt sicher, dass die neue Gesellschaft den an sie gestellten journalistischen Anforderungen gerecht wird. Ihr Sprecher ist Dr. Uwe Vorkötter (56), Chefredakteur der Berliner Zeitung und bisher schon Beauftragter für die redaktionelle Zusammenarbeit zwischen Berlin und Frankfurt.

Die DuMont Redaktionsgemeinschaft wird den vier Titeln einerseits hochwertige journalistische Inhalte zur Verfügung stellen, sich andererseits aktiv an der konzeptionellen Entwicklung der Blätter, an der Themenauswahl und -aufbereitung beteiligen.

MDS-Strategievorstand Konstantin Neven DuMont (40): „Wir bündeln unsere Kompetenzen und sichern hohe journalistische Qualität in Zeiten der Wirtschafts- und Branchenkrise, um mit dieser Maßnahme nicht zuletzt den investigativen Anteil zu erhöhen. Wir betreten mit dieser Art der Kooperation Neuland“, stellt Neven DuMont fest. Ziel der Redaktionsgemeinschaft sei es, die Marktposition der Abo-Titel dauerhaft zu stärken.

Franz Sommerfeld (60), im MDS-Vorstand für die Redaktionen zuständig, hob hervor, das Konzept der Redaktionsgemeinschaft sei gemeinsam mit den Chefredakteuren der vier Titel maßgeschneidert für die DuMont-Gruppe entwickelt worden: „Doppel- und Dreifacharbeit wird dort vermieden, wo es auf Fachkompetenz und leserfreundliche journalistische Aufbereitung ankommt. Wir verfügen über genügend Ressourcen, um die unterschiedlichen Ansprüche und Erwartungen zu befriedigen.“ Das Angebot der einzelnen Blätter werde erweitert und so ihr Profil gestärkt.

Die Stellen werden ab dem 1.2.2010 ausgeschrieben. Bewerber und Bewerberinnen aus den Redaktionen der DuMont-Titel werden bei gleicher Qualifikation gegenüber externen Bewerbern bevorzugt. Die Redaktionsgemeinschaft soll ihre Arbeit Anfang April 2010 aufnehmen.

Quelle Pressemitteilung: www.dumont.de (29.01.2010)

· Gelesen: 2441 · heute: 2