«

»

Feb
12
2010

FOCUS erhält den „Publizistikpreis-Print“ 2010 der GlaxoSmithKline Stiftung

GlaxoSmithKline Stiftung [Hubert Burda Media-12.02.10] Titelgeschichte „Diagnose Demenz“ überzeugte die Jury

Das Nachrichtenmagazin FOCUS wird mit dem Publizistikpreis-Print 2010 der GlaxoSmithKline Stiftung ausgezeichnet. In der Titelgeschichte „Diagnose Demenz“ (32/2009) stellt Redakteur Martin Kunz, unter Mitarbeit von Kurt-Martin Mayer, die neuesten Methoden zur Diagnose und Therapie der Krankheit vor. Die Jury lobte den anschaulichen Text und guten Ansatz des Berichts: „Das Krankheitsbild Demenz wurde in anderer Weise als üblich thematisiert.

Die eindringliche Schilderung zeigt, dass auch jüngere Menschen betroffen sein können“, so die Jury. Sie würdigte weiterhin, dass der „sehr gute Serviceteil die wichtigsten Informationen zu diesem relevanten Thema bietet, das viele betrifft. Die Titelgeschichte ist ein Beispiel für die gute Wissenschaftsberichterstattung in FOCUS.“ Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Verleihung findet im Juli 2010 in München statt.

Der Publizistik-Preis der GlaxoSmithKline Stiftung wird 2010 zum 23. Mal für hervorragende Arbeiten verliehen. Prämiert werden Journalisten, die biomedizinische Themen oder auch ihren wissenschafts- bzw. strukturpolitischen Hintergrund einer breiten Öffentlichkeit in Print, Hörfunk, TV oder Internet allgemein verständlich darstellen.

Quelle Pressemitteilung: www.burda.de (12.02.2010)

· Gelesen: 1673 · heute: 2