«

»

Feb
18
2010

Hoppenstedt Publishing erweitert die Qualitätsdatenbank für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau mit innovativen Such- und Filterfunktionen

Wer baut Maschinen [Hoppenstedt Firmeninformationen-17.02.10] B2B-Datenbank „Wer baut Maschinen“ unter www.vdma-products.com in neuem Design und mit zusätzlichen Features

Hoppenstedt Publishing hat die Investitionsgüterdatenbank „Wer baut Maschinen“ mit einer Reihe neuer Funktionen und Suchmöglichkeiten ausgestattet. Nutzer finden unter www.vdma-products.com schneller und gezielter den passenden Anbieter aus dem deutschen Maschinen- und Anlagenbau. Dafür wurde eine neue Technologie implementiert, die Suchbegriffe analysiert und dem Nutzer präzise Filtermöglichkeiten und erweiterte Vorschläge anbietet. Mit diesen lassen sich noch effizienter Produkte und Hersteller recherchieren.

„Wer baut Maschinen“ wird von Hoppenstedt Publishing gemeinsam mit dem VDMA, dem Verband des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus, herausgegeben. In der Datenbank kann direkt nach der fachspezifischen VDMA-Klassifikation gesucht werden – auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch.
Umkreissuche bringt Vorteile

Durch die stärkere Integration ortsbezogener Funktionen können Nutzer sich bei jedem recherchierten Firmenprofil den Standort anzeigen lassen und auch die Trefferliste durch Umkreissuche eingrenzen. Dazu Erich Kögler, Geschäftsführer der Hoppenstedt Publishing GmbH: „Gerade bei Investitionsgütern kann die räumliche Nähe zum Lieferanten Vorteile bringen. Kurze Distanzen machen persönliche Gespräche und Verhandlungen einfacher. Und gerade bei sehr großen und sperrigen Produkten spart ein kürzerer Transportweg deutlich Kosten und entlastet die Umwelt.“

Auch die Kontaktaufnahme wurde vereinfacht. So lassen sich die Kontaktdaten als elektronische Visitenkarte direkt in Programme wie Outlook importieren. Das komplette Firmenprofil lässt sich auch als PDF speichern. Nach wie vor bleibt der einfachste Weg aber das integrierte Kontaktformular, mit der die Anfrage direkt beim passenden Ansprechpartner des Anbieters landet.
Innovative Darstellungsformen für Unternehmen

Anbieter von Investitionsgütern können sich auf www.vdma-products.com mit einer Vielzahl von Informationen darstellen. Neben den „Basics“ – wie ausführlichem Firmenprofil, Produktions- und Lieferprogramm und Ansprechpartnern – lassen sich auch Videos, Produktfotos oder elektronische Kataloge integrieren, sowie aktuelle Pressemitteilungen des Unternehmens. Für besondere Marketingschwerpunkte, Messekampagnen oder Produkteinführungen bietet sich außerdem das „Produkt der Woche“ an: Hier wird eine innovative Lösung eine Woche lang auf der Startseite von „Wer baut Maschinen“ vorgestellt.
Führende Qualitätsdatenbank der deutschen Investitionsgüterindustrie

„Wer baut Maschinen“ ist die Qualitätsdatenbank für die Investitionsgüterindustrie, herausgegeben in Kooperation mit dem Verband des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus (VDMA). Hier recherchieren täglich tausende von Ingenieuren, Konstrukteuren, Einkäufern und Entscheidern aus dem In- und Ausland detaillierte Informationen über Lieferanten, Dienstleister und Produkte aus Deutschlands wichtigstem Wirtschaftszweig. Die Datenbank umfasst 20.000 Anbieter von Maschinen, Anlagen, Systemen, Dienstleistungen, Software und Komponenten. Nutzer können nach 22.000 Stichworten suchen, sowie in der produktsystematischen Gliederung nach VDMA Nomenklatur.
Fokus auf Online-Datenbank – redaktionelle Beiträge der bisherigen Buchausgabe als ePaper geplant Ende für CD und Buch

„Wer baut Maschinen“ ist ab sofort nur noch als Online-Datenbank verfügbar. Buch- und CD-Version werden eingestellt, da sie nicht mehr den Aktualitäts- und Suchanforderungen der Nutzer entsprechen. Es ist jedoch geplant, die redaktionellen Beiträge, die bislang eine Besonderheit der Buchfassung waren, in Form eines ePaper in die Datenbank zu integrieren.

Quelle Pressemitteilung: www.hoppenstedt.de (17.02.2010)

· Gelesen: 1264 · heute: 4