«

»

Feb
18
2010

Zur Halbzeit mehr als 800 Vorschläge für den Grimme Online Award

Grimme Online Award [Adolf-Grimme-Institut GmbH-17.02.10] Digitale Spreu vom Weizen trennen

Ein eigener Picasso? Nichts leichter als das! Mit MrPicassoHead.com, eine der über 800 Websites, die bereits für den Grimme Online Award eingereicht wurden, kann jeder sein eigenes Meisterwerk aus Picasso Elementen zusammenbauen. Originelle Spiel- und Spaßangebote wie dieses, aber ebenso politische Seiten, Twitter-Literatur, Ratgeber-Communitys, Wissensportale und interaktive Lernangebote finden sich unter den bisherigen Vorschlägen.

Maximal 28 von ihnen wird die Nominierungskommission für die Weitergabe an die Jury auswählen. Die sieben Internet-Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Journalismus, Blog, Gestaltung und Usability sichten alle vorgeschlagenen Online-Angebote und prüfen sie auf Inhalt, Design und Kreativität.

Der beim letzten Grimme Online Award für sein Design-Weblog ausgezeichnete Achim Schaffrinna freut sich, beim diesjährigen Wettbewerb auf der „anderen Seite“ zu stehen: „Es ist spannend zu sehen, dass jeder in der Nominierungskommission andere Merkmale hat, auf die er besonderen Wert legt. Da entstehen interessante Gespräche und intensive Diskussionen. Immerhin dürfen wir aus einem vierstelligen Angebot bis zu 28 Einreichungen herausfiltern, die dann die Grundlage für die Jury bilden.“

Dieses Jahr wieder in der Kommission mit dabei sind Usability-Expertin Vera Brannen (Brannen Usable Brands), fudder.de-Redakteurin Caroline Buchheim, Journalist und Blogger Ronnie Grob (Bildblog), Journalist Jörg-Olaf Schäfers und Prof. Dr. Christoph Neuberger, Professor für Kommunikationswissenschaften an der Universität Münster. Premiere als Mitglieder der Nominierungskommission feiern Diplom-Designer Achim Schaffrinna (Design Tagebuch) und Prof. Dr. Burkhard Fuhs, Professor an der Universität Erfurt im Bereich Lernen und Neue Medien, Kindheitsforschung und Schule.

Noch bis zum 15. März können Website-Anbieter und Internetnutzer unter www.grimme-online-award.de Vorschläge für den Wettbewerb einreichen. Unter den Internetnutzern, die sich mit einer Einreichung am Grimme Online Award beteiligen, werden ein Notebook der Firma MEDION sowie drei Jahresabos der Zeitschrift TV SPIELFILM verlost. Die Nominierten werden am 11. Mai bei einer Diskussionsveranstaltung in der Landesanstalt für Medien NRW vorgestellt. Vorab mehr über den Preis erfahren Interessierte am 28. Februar um 16.30 Uhr in der Sendung „neues aus der digitalen Welt“: Das 3sat-Magazin sendet einen kurzen Rückblick auf zehn Jahre Grimme Online Award.

Mehr Informationen unter www.grimme-online-award.de und auf Facebook.

Quelle Pressemitteilung: www.grimme-institut.de (17.02.2010)

· Gelesen: 1042 · heute: 2