«

»

Mai
06
2010

Hoppenstedt Publishing startet das Plastics Network: Neue Websites des Kunststoff Magazins und der Kunststoff Datenbank mit gemeinsamen Dach

Kunststoff Magazins [Hoppenstedt Publishing-6.05.10] Entscheider aus der Kunststoffindustrie finden Fachwissen, Anbieter und Produkte gebündelt an einem Ort

Hoppenstedt Publishing hat die Online-Auftritte seiner Fachzeitschrift Kunststoff Magazin (www.kunststoff-magazin.de) und des Produkt- und Firmenverzeichnisses Kunststoff Datenbank (www.kunststoff-online.com) komplett überarbeitet und unter das gemeinsame Dach des „Hoppenstedt Publishing Plastics Network“ gestellt. Entwickler, Einkäufer und Entscheider aus der Branche haben damit jetzt noch besseren Zugang zu aktuellen Nachrichten, Hintergrundinformationen, Produktinformationen und Anbietern.

Neu ist auch die e-Paper-Version: Alle Print-Ausgaben des Kunststoff Magazins erscheinen jetzt auch online im Original-Layout zum durchblättern und herunterladen.

Vernetzung schafft Mehrwert

Dank der Vernetzung im Plastics Network können Nutzer beider Angebote bequem zwischen redaktionellem Angebot und Datenbank wechseln. Die Inhalte beider Bereiche sind eng verbunden, beispielsweise verlinkt die Redaktion am Ende von Artikeln auf die Profile der Firmen in der Datenbank. Mit der Kunststoff Datenbank eröffnet sich den Lesern außerdem eine weitergehende Recherchemöglichkeit in mehr als 20.000 Firmenprofilen mit umfassenden Angaben zu Liefer- und Leistungsprogrammen und Unternehmensdaten. Anbieter der Branche können sich sowohl mit Anzeigen im redaktionellen Umfeld präsentieren, als auch mit einem erweiterten Eintrag in der Produkt- und Firmendatenbank.

Kunststoff Magazin online mit neuer Gliederung und Funktionen

Hoppenstedt hat den Online-Auftritt des Kunststoff Magazins, des auflagenstärksten Fachmagazins der Branche, grundlegend überarbeitet: Hauptthemen wie Fertigungstechnik und Werkstoffe, aber auch Unternehmensführung und Qualitätssicherung, sind in der horizontalen Hauptnavigation angeordnet. Sie eröffnen beim Anklicken Unterkategorien, die thematisch schneller zu einzelnen Artikeln führen. Auf der Startseite findet der Leser übersichtlich neben Topthemen, Branchen-News und dem Stellenmarkt auch direkte Verweise auf weitere Services wie den RSS-Feed, iGoogle oder den Facebook- und Twitter-Account (www.twitter.com/KM_Online). Generell wurde die Multimedia- und die Social-Media-Integration verstärkt: Neben Video- und Audio-Beiträgen sowie Bildergalerien lassen sich jetzt alle Artikel kommentieren, bewerten und teilen – beispielsweise in Facebook.

Quelle Pressemitteilung: www.hoppenstedt.de (6.05.2010)

· Gelesen: 1733 · heute: 3