«

»

Mai
18
2010

„DerWesten.de“ stärkt das Lokale und bietet bessere Übersicht

WAZ Mediengruppe [WAZ Mediengruppe-17.05.10] Relaunch des Nachrichtenportals führt Print- und Onlineredaktion zusammen

„DerWesten.de“, das regionale Onlineportal der WAZ Mediengruppe, präsentiert sich ab dem heutigen Montag, 17. Mai, inhaltlich und optisch runderneuert. Regionale, lokale und sublokale Nachrichten aus dem Ruhrgebiet, dem Sauer- und Siegerland sowie vom Niederrhein stehen mit dem Relaunch im Mittelpunkt der Berichterstattung.

In Texten, Videos und Fotostrecken liegt der Schwerpunkt auf Informationen aus den 140 Städten im Verbreitungsgebiet der nordrhein-westfälischen Zeitungstitel der WAZ-Gruppe. Das spiegelt sich in der neuen Optik des Portals wider: Eine Aufmacherbox, die sich quer über die Seite zieht, zeigt die aktuelle Nachrichtenlage und lokale Neuigkeiten im Bild. Unter dem Titel „Unsere Region“ liefert eine News-Box ausführliche Informationen aus den Lokalredaktionen. Die zweite Box „Der Rest der Welt“ zeigt Schlagzeilen zum Geschehen im Inund
Ausland.

Online-Redakteure an den acht regionalen Produktionsdesks der NRW-Titel unterstützen ihre Printkollegen bei der Arbeit im Portal und sorgen dafür, dass die aktuelle Nachrichtenlage im Lokalen auf „DerWesten.de“ wiedergegeben wird. Die klassischen Ressorts Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Gesellschaft und Sport präsentieren neue Features sowie regelmäßige Online-Kommentare und -Kolumnen. Samstags liegt der Fokus auf der Bundesligaberichterstattung.

Die Redaktion von „DerWesten.de“ arbeitet für den Onlineauftritt eng mit dem Content Desk zusammen, der Zentralredaktion der NRW-Tageszeitungen der WAZ Mediengruppe. Damit setzt Ulrich Reitz, Chefredakteur der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ) und von „DerWesten.de“, den Schwerpunkt weiter auf Crossmedialität. Dafür haben sich beide Redaktionsteams auch räumlich angenähert: Der Newsdesk von „DerWesten.de“ sitzt nun beim Content Desk, das Online-Team ist vor Kurzem in die Räume der Zentralredaktion gezogen.

„Print und Online arbeiten jetzt Hand in Hand“, sagt Ulrich Reitz. „Damit verbessern wir die Choreographie des Auftritts von ‚DerWesten.de’ und stützen gleichzeitig die Onlinekompetenz der Zentralredaktion.“

Quelle Pressemitteilung: www.waz-mediengruppe.de (17.05.2010)

· Gelesen: 1782 · heute: 2