«

»

Aug
09
2010

Springer führend in englischer Fachliteratur aus China

Nano Research [Springer Science+Business Media-9.08.10] Springers Chinese Library of Science stellt fast die Hälfte der beim Wissenschaftsindex SCI gelisteten Titel

Mit der Aufnahme der Fachzeitschrift Frontiers in Physics im Science Citation Index (SCI) sind nun in-sgesamt 45 Journale der Chinese Library of Science in dem weltweit anerkannten Wissenschaftsindex von Thomson Reuters gelistet. Damit deckt Springer nahezu die Hälfte (48 Prozent) aller im SCI aufge-führten englischsprachigen Zeitschriften ab, die über den neuesten Forschungsstand in China berichten. Die Chinese Library of Science von Springer umfasst derzeit 93 Fachmagazine, deren Inhalte in einer Online-Volltextdatenbank auf www.springerlink.com zu finden sind.

Den Nennungen im Journal Citation Reports (JCR) 2009 zufolge kommt dem Springer-Magazin Nano Research die Rolle eines ‚Shooting Stars‘ zu. Es ist das erste in China erscheinende internationale Open Access Magazin. Das Journal, das seit 2008 in Kooperation mit der Tsinghua University Press bei Springer erscheint, hat auf Anhieb einen Impact Factor von 4,37 erreicht und nimmt damit Platz 2 unter den hundert Forschungsmagazinen aus China ein, die im SCI aufgeführt werden. In den Fachgebieten Physical Chemistry, Multidisciplinary Materials Science, Nanoscience & Nanotechnology sowie Applied Physics wird das Fachmagazin jeweils im oberen Viertel aller aufgeführten Zeitschriften gelistet. Im Bereich Material Science gehört es weltweit als einziges Fachjournal aus China zu den Top 10 Prozent.
„Der Journal Citation Report 2009 unterstreicht die herausragende Stellung der Chinese Library of Science von Springer als führende Fachzeitschriftensammlung zur Forschung in China. Das einma-lige Journal Nano Research, das erst vor zwei Jahren gegründet wurde und schon auf Platz 2 unter den Top-Journalen außerhalb Chinas steht, ist ein gutes Beispiel dafür, wie auch mit Open Access in sehr kurzer Zeit neue Zeitschriften mit einer hervorragenden globalen Sichtbarkeit auf den Markt kommen können“, sagt Lu Ye, Director of China Editorial Project Management, Springer Asia.

Auch die führenden Zeitschriftenreihen der chinesischen Akademie der Wissenschaften Science China Series und Chinese Science Bulletin gehören laut JCR 2009 nach wie vor zu den Top-Wissenschaftspublikationen. Die acht Titel sind ebenfalls Teil der chinesischen Fachliteratur bei Springer.

Springer pflegt seit über 30 Jahren enge Kontakte zu Wissenschaftlern, Universitäten und Verlagen in China. Zahlreiche Werke chinesischer Autoren sind bei Springer erschienen und mehrere tausend Li-zenzausgaben wurden auf Chinesisch publiziert. Bücher und Zeitschriften mit Forschungsergebnissen aus chinesischen Wissenschaftseinrichtungen sind heute wichtiger Bestandteil des Verlagsprogramms. Mit der Chinese Library of Science ist Springer der größte Anbieter von Forschungsliteratur aus China in englischer Sprache.
Springer ist ein international führender Wissenschaftsverlag, der hochwertige Inhal-te in innovativen Informationsprodukten und Dienstleistungen publiziert. Springer ist Teil der Fachver-lagsgruppe Springer Science+Business Media und publiziert nahezu 500 Zeitschriften für wissenschaft-liche Gesellschaften und Berufsverbände. Im Bereich Science, Technology, Medicine (STM) veröffent-licht das Unternehmen jährlich etwa 2.000 Fachjournale, mehr als 6.500 neue Bücher und die weltweit umfangreichste eBook Collection. Mit rund 5.000 Mitarbeitern hat die Gruppe Niederlassungen in über 20 Ländern in Europa, den USA und Asien.

Quelle Pressemitteilung: www.springer-sbm.com (9.08.2010)

· Gelesen: 1490 · heute: 2