«

»

Sep
26
2010

SpringerMedizin.de – Das Internet der Ärzte

SpringerMedizin.de [Springer Science+Business Media-23.09.10] Zusammenführung verschiedener Medizin-Websites und Ergänzung vieler zusätzlicher Features bieten Informationen für alle Ärzte unter einer Adresse

Nach der Zusammenführung der deutschsprachigen Medizinverlage zu Springer Medizin im vergangenen Oktober ist in einem weiteren Schritt die Bündelung aller Websites zu einem umfassenden Portal vollzogen worden. Das Portal www.SpringerMedizin.de richtet sich an die breite Community aller im Medizinbereich Tätigen. Die Zusammenführung der verschiedenen Portale ‚zu einer gemeinsamen Hausnummer‘ zeigt die Onlinepräsenz von Springer Medizin mit seinen gesamten dahinterliegenden Informationspotenzialen.

„SpringerMedizin.de bringt das, was die Geschäftseinheit Springer Medizin ausmacht, auf einen Punkt“, erläutert Lothar Kuntz, Marketing Director. „Nämlich eine breite Themenzusammenführung auf einer Website mit vielen unterschiedlichen Features. Insgesamt bietet das Portal 14 verschiedene Fachbereiche, von der Allgemein- bis zur Zahnmedizin, in denen Inhalte aus den über 70 verschiedenen Springer Medizin Publikationen gebündelt sind.“

Einer der Clous der Seite: Wer bei der notwendigen Registrierung sein Fachgebiet benennt, erhält automatisch als personalisierte Startseite sein passendes Fachportal. Mit weiteren Individualisierungen kann der Arzt die Inhalte an sein persönliches Nutzungsverhalten anpassen. In einem Mix von aktuellen medizinischen News, spannenden Kasuistiken oder Themen aus der Gesundheitspolitik, einem Kongresskalender oder der Jobbörse präsentiert SpringerMedizin.de Wissenswertes von seriöser medizinischer Information bis hin zur Unterhaltung in Wort und Bild, in Audio und Video. Auch Interaktivität ist geboten durch vielfältige Ex-pertenräte und verschiedene Foren. Eine Reihe von spezifischen Newslettern rundet das Informationsangebot ab. Das Ärzteportal sieht sich nicht als Produktspiegel der Springerbücher und Zeitschriften; diese Funktion hat nach wie vor – für sämtliche Publikationen – die online Bibliothek SpringerLink.

Seit dem Launch im Frühsommer 2010 wird das Portal konsequent ausgebaut, im Jahr 2011 schließlich werden die Aktivitäten von Springer Medizin in Sachen zertifizierte Fortbildung (CME) und die Buchneuerscheinungen von Springer Medizin integriert.
Die Registrierung und ein Teil der Inhalte ist für Ärzte kostenfrei, ebenso der Bezug themenorientierter Newsletter. Als Schnupperangebot ist in den ersten Tagen nach Registrierung der Zugang zu allen Features des Portals frei. Wer diese dauerhaft nutzen will, speziell die Archive der Zeitschriften, muss entweder ein kostenpflichtiges online-Basis-Abo abschließen, oder Abonnent einer Springer Medizin Fachzeitschrift sein.

Quelle Pressemitteilung: www.springer-sbm.com (23.09.2010)

· Gelesen: 2137 · heute: 2