«

»

Sep
26
2010

Weltbild: E-Book-Lesegerät Cybook Opus ist Testsieger bei Stiftung Warentest

Bookeen Cybook Opus [Verlagsgruppe Weltbild-24.09.10] Gutes Abschneiden für weitere E-Reader aus dem Weltbild-Sortiment

Gut aufgestellt im Segment der neuen elektronischen Bücher: Zum Testsieger im aktuellen Oktoberheft der Stiftung Warentest bei den Lesegeräten für E-Books ist der Bookeen Cybook Opus gekürt worden. Weltbild.de bietet das Gerät für 169,99 Euro an.

„Wir freuen uns über den Testsieg dieses E-Readers“, so Weltbild-Geschäftsführer Dr. Klaus Driever. „Der Bookeen Cybook Opus ist bei Weltbild.de zu einem sehr günstigen Preis erhältlich und ein ideales und wandlungsfähiges Gerät, für alle, die sich mit dem Thema E-Book vertraut machen wollen.“

Das Gerät wartet mit einem Fünf-Zoll-Bildschirm auf und wiegt nur 150 Gramm. Es passt also in jede Sakkotasche und bietet doch zugleich Speicherplatz für rund 1000 Bücher. Das Cybook Opus kann alle gängigen E-Book-Formate lesen. Damit haben seine Besitzer Zugriff auf eine riesige Auswahl an erhältlichen E-Books. Die Zeitschrift „test“ (10/2010) attestiert dem E-Reader: „Gutes Bild bei Wohnzimmerlicht, öffnet sehr schnell“ und dass er sehr lange Akkulaufzeiten von fast 14 Tagen biete.

Weltbild.de zählt zu den führenden Anbietern im deutschen E-Book-Markt und betreibt seit April 2009 einen eigenen E-Book-Shop ( www.weltbild-ebooks.de), in dem derzeit über 40.000 elektronische Bücher angeboten werden.

Weltbild-Geschäftsführer Dr. Klaus Driever beobachtet ein zunehmendes Interesse an E-Books: „Die kontinuierliche Nachfrage stimmt uns optimistisch.“ Mit dem Weltbild E-Reader N515 bietet das Unternehmen zudem einen laut aktuellem „Stiftung Warentest“-Urteil ebenfalls mit „Gut“ (2,4) bewerteten Reader an, der bei Weltbild bereits für unter 150 Euro erhältlich ist.

Cybook Opus: Kompakter Reader mit großen Stärken

Trotz der geringeren Größe kann sich das handliche Cybook Opus mit den größeren Geräten absolut messen, dies auch vor dem Hintergrund einer nochmals verbesserten Bildschirmauflösung mit 200 dpi und dem noch schnelleren Prozessor. Das 151 mal 108 mal 10 Millimeter kleine Gerät bietet Platz für rund 1000 Bücher (interner Speicher: 1 Gigabyte). Außerdem kann der Speicherplatz mit einer MicroSD-Karte noch erweitert werden. Eine Akkuladung reicht für 8.000 Seitenumschläge.

Besonders attraktiv für die Nutzer: Die Textdarstellung wird automatisch angepasst. Je nachdem, wie der Benutzer das Gerät hält, bekommt er dank des G-Sensors ein Hoch- oder Querformat angezeigt. Der Bildschirm basiert auf der lesefreundlichen „Electronic Ink“-Technologie. Gegenüber einem LCD-Bildschirm hat diese Technologie den Vorteil, dass sie kaum spiegelt und die Texte selbst bei direkter Sonneneinstrahlung gut zu lesen sind.

Über Weltbild:
Mit einer gestützten Bekanntheit von rund 84 Prozent (GfK 2010) genießt die Marke Weltbild das Vertrauen von Millionen Kunden und ist die bekannteste Buchmarke. Sie steht für Aktualität und niedrige Preise. Weltbild ist die Nr. 2 im Onlinebuchhandel ( www.weltbild.de ) und die Nr. 3 im Versandhandel. Mit mehr als 300 Filialen im deutschsprachigen Raum ist Weltbild auch vor Ort flächendeckend für die Kunden da. Weltbild Kunden können aus rund 20 Millionen Artikeln wählen: alle lieferbaren Bücher, DVDs, CDs, Software & Games, Spielwaren, Geschenkartikel und Downloads. Im Internetshop können die Kunden zudem in über 250.000 Büchern online schmökern.

Quelle Pressemitteilung: www.weltbild.com (24.09.2010)

· Gelesen: 2358 · heute: 2