«

»

Mrz
24
2011

Private punkten bei TV-Zuschauern mit Internetzugang

media control [media control-24.03.11] Private Fernsehsender räumen bei Online-Nutzern ab, ARD und ZDF bei Offlinern. Dies ist das Ergebnis einer media control Sonderauswertung zu den Einschaltquoten der acht meistgesehenen deutschen TV-Sender. So holt Marktführer RTL bei Zuschauern in Haushalten mit Internetzugang aktuell einen Marktanteil von 16,5 Prozent. Bei Zusehern in Haushalten ohne Internetanschluss rangieren die Werte hingegen bei 12,3 Prozent.

Noch deutlicher fällt der Unterschied für ProSieben aus: Die Münchner fahren bei Onlinern 8,2 Prozent Marktanteil ein, bei Offlinern nur 3,0 Prozent. Auch RTL 2 (4,2 zu 2,6 Prozent), VOX (6,7 zu 4,1 Prozent) und kabel eins (4,5 zu 2,9 Prozent) sind bei Netznutzern am beliebtesten.

Die einzige Ausnahme der großen Privatsender stellt Sat.1 dar: Hier liegen die Haushalte ohne Internetzugang (10,0 Prozent) um 0,3 Prozentpunkte über den Onlinern.

Ein komplett anderes Bild ergibt sich bei einem Blick auf die Öffentlich-Rechtlichen: Sie sind bei Offlinern am beliebtesten und erreichen dort Werte von 15,3 Prozent (Das Erste) sowie 15,4 Prozent (ZDF). Bei den Personen mit Internetzugang werden Marktanteile von jeweils 10,9 bzw. 10,8 Prozent verzeichnet,

Untersuchter Zeitraum der Auswertung war das laufende Jahr bis einschließlich 22. März. Berücksichtigt wurden alle Zuschauer ab sechs Jahren.

Weitere Informationen zu den täglichen Einschaltquoten sowie Sonderauswertungen erhalten Sie auf TV-Ratings.

Quelle Pressemitteilung: www.media-control.de (24.03.2011)

· Gelesen: 1607 · heute: 2